Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Ein Viertel der Hausarztpraxen barrierefrei

Medikamente mit Spritzen
Medikamente mit Spritzen
Foto: Rolf Barthel

BERLIN (kobinet) Von den Hausarztpraxen in Deutschland verfügen derzeit rund 26 Prozent über einen uneingeschränkt barrierefreien Zugang. Das ist aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen zu erfahren.

Rund 29 Prozent der Hausarztpraxen verfügen demnach über einen "mindestens begrenzt" barrierefreien Zugang. Von den Facharztpraxen sind den Angaben zufolge rund 26 Prozent uneingeschränkt barrierefrei und rund 28 Prozent mindestens begrenzt barrierefrei.

Die vollständige Antwort der Bundesregierng auf diese Kleine Anfrage sowie eine Übersicht der neuen bundeseinheitlichen Systematik, nach welcher eine uneingeschränkt barrierefreie Praxis bewertet wird sind HIER nachzulesen. Diese Kriterien beinhalten einen ebenerdigen Zugang, einen rollstuhlgerechten Aufzug sowie breite Türen und größere Bewegungsflächen sowie weitere Punkte.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdgqvw8

Click to access the login or register cheese