Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Ohrenkuss braucht Hilfe

Foto zeigt Ohrenkuss-Redaktion von 1998
Ohrenkuss-Redaktion von 1998
Foto: Ohrenkuss

Bonn (kobinet) Ein Hilferuf aus Bonn von der Ohrenkuss-Redaktion erreichte heute kobinet. Vor 22 Jahren wurde hier ein Magazin mit jungen Leuten gegründet, die als "geistig behindert" galten. Durch Corona droht jetzt das Aus.

"Zum ersten Mal in unserer Geschichte bitten wir Euch massiv um Eure Hilfe. Corona hat auf die Ohrenkuss-Redaktion große Auswirkungen - und nicht nur auf die redaktionelle Arbeit. Viele geplante Ohrenkuss-Lesungen im Jahr 2020 wurden abgesagt. Das gleiche gilt für das Jahr 2021. Durch den Wegfall von Lesungen bricht uns ein großes finanzielles Standbein weg", so die Redaktion.

"Spenden an uns sind ebenfalls zurückgegangen, was bestimmt auch mit der wirtschaftlichen Situation vieler Ohrenkuss-Fans zu tun hat und verständlich ist", heißt es weiter. Das Ohrenkuss-Büro wurde schon gekündigt. Ohrenkuss räumt sein Lager. Alle Artikel stark reduziert. "Unterstützt uns dabei, indem ihr fleißig einkauft", ist auf der Webseite zu lesen.

Nicht immer war es in den 22 Jahreh leicht. "Aber wir haben es geschafft", sagt Ohrenkuss "Und wir sind zuversichtlich, dass wir es auch diesmal schaffen."

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdmv256

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Lesermeinungen
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
Click to access the login or register cheese
0
Wir würden gerne Ihre Meinung lesen, schreiben Sie einen Leserbrief!x
()
x