Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Springe zum Inhalt

Gebärdensprachen sind für alle da

Logo des Deutschen Gehörlosen-Bundes
Logo des Deutschen Gehörlosen-Bundes
Foto: Deutscher Gehörlosen-Bund

Berlin (kobinet) Seit 1958 feiert der Weltverband der Gehörlosen, die World Federation of the Deaf (WFD), die International Week of the Deaf. 2017 wurde der Internationale Tag der Gebärdensprachen von den Vereinten Nationen anerkannt und auf den 23. September festgelegt. Gestern wurde dieser Tag zum dritten Mal begangen - und zwar unter dem von der WFD gewählten Motto "Gebärdensprachen sind für alle da!“ Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich dabei zu Wort gemeldet.

Der Deutsche Gehörlosen-Bund unterstützt das Motto und regte an, Gebärdensprachen auch einmal aus einer sprachlich-kulturellen Perspektive wahrzunehmen. "Sie sind kein Hilfsmittel, sondern als natürliche Sprachen in unterschiedlichen regionalen Varianten entstanden. So gibt es in Europa sogar mehr Gebärdensprachen als Länder", heißt es in einer Presseinformation des Verbandes.

Sign Languages are for Everyone!/Gebärdensprachen sind für alle da!

Als Teil der diesjährigen Kampagne forderte der WFD führende Politiker/-innen in der "Global Leaders Challenge“ auf, den Satz "Gebärdensprachen sind für alle da!“ zu gebärden und ein Video davon mit den Hashtags #IDSignlanguages und #SLEveryone zu posten. Das soll eine Gelegenheit sein, Kontakte zur Politik zu intensivieren bzw. neue aufzubauen. "Wir können mit Freude verkünden, dass wir dieses Jahr unseren Bundespräsidenten, Herrn Frank- Walter Steinmeier, nach einem Gespräch im Schloss Bellevue am 27.08.2020 dazu gewinnen konnten, für den Deutschen Gehörlosen-Bund und die Gehörlosen- und Gebärdensprachgemeinschaft eine Videobotschaft aufzuzeichnen. Diese werden wir auf allen unseren Kanälen verbreiten. Vorbild für diese Aktion war eine Video-Ansprache des österreichischen Präsidenten Van der Bellen, die der Österreichische Gehörlosenbund anlässlich des Tags der Gebärdensprachen im Jahr 2019 arrangieren konnte", heißt es vonseiten des Deutschen Gehörlosen-Bundes.

Link zur Rede von Frank-Walter Steinmeier mit einer Begrüßung in Deutscher Gebrädensprache

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjlnqu9

Click to access the login or register cheese