Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Bedarfsermittlung praxisnah und menschengerecht

Logo ForseA Schriftzug
Logo ForseA
Foto: ForseA

Hollenbach (kobinet) Nachdem sich zum Thema Bedarfsermittlung immer mal wieder Wissenschaftler zu Wort melden, hat der Bundesverband ForseA e.V. seine Ansicht zu diesem Thema auf einer Internetseite zusammengefasst. Er macht deutlich, dass die Bedarfsermittlung per Stoppuhr oder Tabellen, wie sie die Wissenschaft propagiert, außerhalb von Anstalten nicht funktionieren kann.

Im ambulanten Bereich gilt die verlässliche Anwesenheit. Denn diese schließt Zeiten zwischen irgendwelchen Verrichtungen nicht aus. Nur so ist es möglich als Gleicher unter Gleichen in der Gesellschaft mitzuleben.

An anderer Stelle zitiert ForseA ein Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 14.04.2016 (Az.: L 7 SO 1119/10): "Der Teilhabebedarf besteht im Ausgleich behinderungsbedingter Nachteile; maßgebliche Vergleichsgruppe ist der nichtbehinderte und nicht sozialhilfebedürftige Mensch vergleichbaren Alters" Durch die genaue Definition der Vergleichsgruppe ist die Umsetzung des Artikels 3 Absatz 3 Satz 2 „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“ möglich.

Hollenbach (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scopuwy

Click to access the login or register cheese