Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Deutsche Welle-Podcast mit Annette Standop

Logo: Deutsche Welle
Logo: Deutsche Welle
Foto: Deutsche Welle

Bonn (kobinet) "Echt behindert! Toll, wie du das alles machst!" So lautet der Titel des zweiten Podcasts der Deutschen Welle aus der Rubrik Wissen & Umwelt nut Annette Standop, einer BonnerTherapeutin mit Rollstuhl. "Mit ihr zusammen finden wir heraus, wie es sich anfühlt, wegen der Behinderung bewundert zu werden und warum der Blick auf Behinderte manchmal pornographische Züge trägt", heißt es in der Ankündigung des nun auch im Internet veröffentlichten gut 23minütigen Podcasts.

Link zum Podcast mit Annette Standop der Deutschen Welle

Behindertenrechte sind Menschenrechte. Diesem Grundsatz folgt die Deutsche Welle (DW) in ihrem neuen deutschsprachigen Podcast "Echt behindert!“. Alle zwei Wochen behandelt der Podcast der Wissenschafts-Redaktion die Themen Inklusion, Barrierefreiheit, Teilhabe und Diversität. Moderator Matthias Klaus ist selbst blind und berichtet auch aus persönlicher Erfahrung in seinen Gesprächen mit Gästen über Einschränkungen, Vorurteile, technische Hilfen, Gesetze und Zukunftsvisionen. Nach dem Motto "Nichts über uns – ohne uns“ behandelt der Podcast politische und soziale Themen und liefert Hintergrundwissen, beispielsweise zur UN-Behindertenrechtskonvention, heißt es in einer Presseinformation der Deutschen Welle zum neuen Podcastformat.

Gesprächspartner*innen von Matthias Klaus sind neben zahlreichen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen politisch Verantwortliche und Behindertenaktivist*innen, Fachleute aus den Bereichen Sozialarbeit und Bauwesen, Vertreter*innen von Verbänden und ehrenamtlich Helfende. "Der Podcast wird weder aktivistisch sein, noch eine Form von Betroffenheitsjournalismus”, versichert Judith Hartl, Leiterin der Wissenschaftsredaktion. “Matthias Klaus geht das noch immer tabuisierte Thema Behinderung offen und seriös, aber auch mit Witz, provokativ und zugespitzt an. Der Podcast will Wissen vermitteln, Ängste und Barrieren abbauen sowie Verständnis schaffen.” Moderator Matthias Klaus sagt dazu: "Ich finde es wichtig und erfreulich, dass für behinderte Menschen relevante Themen nicht mehr vorrangig in Fachmedien stattfinden, sondern auch für die breite Öffentlichkeit von Interesse sind.“

In der ersten Folge spricht die Bonner Psychotherapeutin und Lokalpolitikerin Annette Standop über die Vor- und Nachteile von Bewunderung. Lobende und aufmunternde Bemerkungen kennen viele behinderte Menschen, die meisten wünschen sich jedoch weder besondere Aufmerksamkeit noch Mitleid, sondern Akzeptanz.

Hier kann man die Folge hören: https://p.dw.com/p/3gWZz

Ein RSS-Feed ist hier verfügbar: https://rss.dw.com/mediarss/podcast_echt-behindert

Auch auf i-Tunes gibt es den Podcast: https://podcasts.apple.com/us/podcast/echt-behindert-der-podcast-zu-barrierefreiheit-und/id1527249899

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/safhmtu

Click to access the login or register cheese