Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Ihre Werbung Banner
Springe zum Inhalt

Pflegebedingungen verbessern

Symbol Ausrufezeichen
Symbol Ausrufezeichen
Foto: ht

Mainz / Löhningen Der gestern begangene Internationale Tag der Pflege verdient nach Ansicht der Inklusionsbotschafterin Diana Hömmen dieses Jahr eine besondere Aufmerksamkeit. Die Kämpferin für eine gute gesundheitliche Versorgung und Pflege gerade auch im ländlichen Raum weist daher auf eine aktuelle Petition für bessere Rahmenbedingungen und Löhne in der Pflege hin, die schon fast eine halbe Million Unterstützer*innen hat.

"Nie zuvor haben die Pflegenden und das, was sie leisten, so im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit gestanden, wie gerade jetzt. Dass Pflegende häufig unter herausfordernden Bedingungen zu arbeiten haben, war für die WHO ein Anlass, das Internationale Jahr zur Pflege auszurufen. Gerade in der Corona Pandemie leisten weltweit und vor Ort die Pflegenden einen super Job. Aber man darf auch nicht vergessen, unter welchen herausfordernden Bedingungen sie arbeiten: unterschätzt - unterbesetzt - überlastet. In dieser Zeit der Pandemie setzen sie sich mit aller Kraft ein, mit Wissen und leider allzu oft unter schlechten Bedingungen und vielfach ohne ausreichenden Schutz davor, selbst infiziert und krank zu werden. Die Hoffnung begleitet sie, dass es gelingt die Ausbreitung von COVID 19 einzudämmen und vielen Menschen das Leben zu retten. Ebenso dafür zu sorgen, dass die Patient*innen ohne Spätfolgen der Erkrankung genesen", schreibt Diana Hömmen. "20 Millionen Pflegepersonen weltweit kennen Hoffnung und Mut, Freude und Verzweiflung, Schmerzen und Leiden, Leben und Tod."

Es sei höchste Zeit, dass die Verantwortlichen Pflege nicht länger als Kostenfaktor sehen, sondern als eine der wertvollsten Ressourcen ihres Landes betrachten und nachhaltig fördern, betont Diana Hömmen und weist auf eine aktuelle Petition von Pflegekräften an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hin, die schon fast eine halbe Million Unterstützer*innen hat.

Link zur Petition auf change.org

Vonseiten verschiedener Akteure gab es zum Tag der Pflege, der am 12. Mai begangen wird, Äußerungen, wie beispielsweise vom rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium, das schreibt: "Die Anerkennung der Pflegeberufe in der Gesellschaft ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Sie setzt sich seit Jahren dafür ein, die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen zu verbessern und macht sich seit langem stark für einen flächendeckenden Tarifvertrag in der Pflege."

Mainz / Löhningen Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/smpqrw1