Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Springe zum Inhalt

Im Home-Office notiert – Berlins Viren-Krieger

Foto zeigt Gebäude der Charité
Charité in Berlin
Foto: sch

Berlin (kobinet) In ihrer Kolumne für die Wochenendausgabe der Berliner Zeitung wünscht sich Petra Ahne "eine Stadt der Viren-Krieger" herbei. Im Leitartikel des Hauptstadtblatts wird zur Maskenpflicht in Bus und Bahn ab Montag gegen Politik und Virologen gewettert.

Die Berliner Zeitung hat ja seit geraumer Zeit keinen Chefredakteur mehr. Weder online noch print (aber das wäre ein anderes Thema). Nun musste oder wollte mal der Österreicher ran, der im Impressum des Pflichtblatts der Börse Berlin als Herausgeber steht.

"Das Rezept der Politik", so glaubt er zu wissen, "ist apokalyptische Panikmache." Sie fliehe "in intransparente Experten-Berechnungen". Die vermummten Gesichter ab Montag seien erst der Anfang von dem, was er im Leitartikel "Stimmung wird kippen" nannte.

Petra Ahne arbeitet wie andere Kollegen, die meine Berliner Zeitung am Leben erhalten, im Home-Office. Wenn sie rausgeht, dann mit Maske. "Sie schützte nicht nur andere, sondern auf gewisse Weise auch mich", schrieb sie in ihrer Kolumne.

"Wir müssen jetzt aufrüsten, eine Stadt von Viren-Kriegern hinter Masken werden", meint Ahne. "Eine andere Chance haben wir gar nicht."

Berlin (kobinet) Kategorien Bericht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/salz158

Click to access the login or register cheese