Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Online-Kongress zur schulischen Inklusion

Foto zeigt Bettina Krück
Bettina Krück
Foto: Armin Krüger

Kehl (kobinet) Der zweite Onlinekongress zur schulischen Inklusion vom 12. bis zum 19. März 2020 kann nun kostenlos gebucht werden. Er wird wieder organisiert von Bettina Krück, die selbst Mutter eines Kindes mit Behinderung ist. Im März 2019 fand der erste Inklusionskongress statt, zu dem sich mehr als 3600 Personen angemeldet hatten.

Bettina Krück hat einen Sohn mit Downsyndrom, der im September 2018 inklusiv eingeschult wurde. Der Weg bis dahin war jedoch nicht immer einfach. Letztlich hat sie in diesem Jahr aber auch unglaublich viel gelernt, was sie weitergeben will: "Ich habe nicht nur festgestellt, dass Inklusion in jedem Bundesland anders gelebt und umgesetzt wird, sondern habe auch entdeckt, dass es einen unglaublichen Schatz an Expertenwissen gibt und dass viele Menschen sich engagieren und spannende Projekte auf die Beine stellen, um die Gesellschaft ein Stück inklusiver zu machen."

Der Kongress bietet in diesem Jahr 28 spannende Interviews mit Menschen, die alle im Bereich Inklusion tätig sind. Es gibt Tipps und Ideen zur Umsetzung von Inklusion in Schule und Ausbildung, Einblicke in die pädagogische inklusive Arbeit, Informationen zu den aktuellen Forschungsergebnissen, Erfahrungsberichte ehemaliger Schülerinnen und Schüler und viele Denkanstöße – zum Beispiel aus Ländern, die Inklusion bereits erfolgreich umsetzen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf www.inklusionskongress.de

Kehl (kobinet) Kategorien Nachricht
>