Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Debatte zur Organspende hat begonnen

Plenum des Deutschen Bundestages
Bundestag
Foto: public domain

Berlin (kobinet) Kurz nach 9:00 Uhr hat heute die Debatte des Deutschen Bundestages zur Organspende begonnen. 24 Redner*innen haben in 120 Minuten, verteilt nach Fraktionsstärke, die Möglichkeit, ihre ganz persönliche Meinung zum Thema Organspende darzulegen. Da es bei dieser Debatte keinen Fraktionszwang gibt, gilt das Ergebnis als offen.

Zur Entscheidung stehen hauptsächlich die sogenannte "doppelte Widerspruchslösung", wonach alle Bürger*innen automatisch als Organspender*innen gelten. Wer dies nicht möchte, muss Widerspruch einlegen, bzw. wenn keine Willensbekundung vorliegt, sollen auch die Angehörigen befragt werden. Der andere Vorschlag ist die sogenannte "Entscheidungslösung", wofür es eine aktive Abfrage und Beratung geben soll.

Einem Bericht der tagesschau zufolge konnten Ärzte seit 1963 mehr als 135.000 Organe in Deutschland transplantieren. Im vergangen Jahr profitierten demnach etwa 3.000 schwerkranke Patienten in Deutschland von Organtransplantationen. Karl Lauterbach machte in der ersten Rede der Debatte deutlich, dass derzeit 10.000 Menschen auf der Warteliste für ein Spenderorgan stehen.

Link zum Bericht der tagesschau vor der Debatte

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/slx2347