Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Tagung: Was kommt nach der Schule?

Symbol Fragezeichen
Fragezeichen
Foto: ht

Bonn (kobinet) Kaum ein Lebensabschnitt ist so wichtig für die Entwicklung eines jungen Menschen, wie der Eintritt in die Arbeitswelt. Aber wie kann dieser bedeutende Schritt aussehen? Wie kann er gut gelingen? Wie findet ein junger Mensch mit Behinderung den passenden Job? Und wer oder was kann dabei unterstützen? All diesen Fragen (und noch so manch anderen) soll am 7. Februar bei einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Aktion Mensch und des Bundesverbands körper- und mehrfachbehinderter Menschen (bvkm) in Bonn unter dem Motto "Abenteuer Zukunft – Was kommt nach der Schule?" nachgegangen werden.

"Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen praxisnahe Beispiele, der Austausch mit Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen mit Behinderung, die uns einen Einblick in ihre Arbeitswelt geben sowie Workshops z. B. zu Themen wie 'Persönliche Zukunftsplanung', 'Bewerben in Leichter Sprache' und weiteren", heißt es in der Ankündigung.

Die Informationsveranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Aktion Mensch und dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) und richtet sich vorrangig an junge Menschen mit Behinderung. Lehrerinnen und Lehrer, andere (pädagogische) Fachkräfte und Eltern sind ebenfalls eingeladen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen und weitere Informationen: bei Sven Reitemeyer, [email protected], Tel. 0211 640 04-13

Link zu weiteren Informationen

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht