Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Blindenreportage-Projekt mit Homepage

Logo des Projektes T_OHR
Logo des Projektes T_OHR
Foto: AWO / passgenau

MAINZ (kobinet) Das Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport begeistert seine Fans und Follower immer wieder in den sozialen Netzwerken. „T_OHR bereichert das Leben vieler Menschen“ und „Blindenreportage bei Sportveranstaltungen ist super“ sind nur zwei von vielen positiven Kommentaren über das Projekt. Das Informationsangebot wird jetzt weiter ausgebaut. Von jetzt an präsentiert sich T_OHR auch im Internet.

Das Projekt setzt sich für mehr Teilhabe von blinden- und seheingeschränkten Menschen ein, dies wird mit Live Blindenreportagen bei Sport- und Kulturevents ermöglicht.

Neben diversen Informationen zum Thema Blindenreportage, stellt sich das Projekt auf dieser Plattform noch einmal vor und beschreibt sein gesamtes Portfolio. Von Beratungsgesprächen über Workshops ist hier für Interessierte einiges möglich. Die neue Homepage zeigt auf, was das Projekt seit Beginn im Frühjahr 2018 alles geleistet hat. Anschauliche Fotos, Videos und Audiobeiträgen, Eindrücke der Blindenreportage bei der Handball-WM 2019 und Einblicke in Schulungen und Workshops beim Kölner Karneval oder Lernort Stadion lassen den Nutzer T_OHR erleben.

Die komplett barrierefreie Seite beschreibt das Projekt und gibt Hintergrundinformationen über Blindenreportage im Allgemeinen und wo diese genutzt werden kann. Events und wichtige Termine von T_OHR werden direkt auf der Startseite angekündigt. Das gemeinnützige Projekt von AWO-Passgenau, einem Verein der Arbeiterwohlfahrt, wird transparent und sehr übersichtiich für seheingeschränkte aber auch sehende dargestellt.

Weitere Informationen gibt es auf dieser Internetseite.