Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Gracia Schade weiterhin Behindertenbeauftragte

Ernennungsurkunde für Gracia Schade mit Blumenstrauß
Ernennungsurkunde Gracia Schade mit Blumenstrauß
Foto: Gracia Schade

Ingelheim (kobinet) Gracia Schade engagiert sich mit viel Leidenschaft seit vielen Jahren für die Inklusion vor Ort. Sei es im von der Aktion Mensch geförderten Projekt Kommune inklusiv in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm oder als Behindertenbeauftragte des Landkreises Mainz-Bingen. In diesem Amt wurde sie nun für weitere fünf Jahre bestätigt, wie sie auf Facebook berichtet.

"In der heutigen Kreistagssitzung wurde ich erneut zur Behindertenbeauftragten des Landkreis Mainz-Bingen gewählt. Weitere 5 Jahre darf ich dies Amt ausüben. Vielen Dank für das Vertrauen der Kreistagsmitglieder", schrieb Gracia Schade am 2. September auf Facebook und sandte ein Bild mit ihrer Ernennungsurkunde mit einem Blumenstrauß mit. Sowohl der Landkreis Mainz-Bingen als auch die Verbandsgemeinde Nieder-Olm waren eine der ersten, die Aktionspläne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention entwickelt haben und arbeiten seither an deren Umsetzung. Gracia Schade hat dabei eine zentrale Rolle gespielt und wird dies nach ihrer erneuten Ernennung zur Behindertenbeauftragten des Landkreises auch weiterhin tun.