Werbung

Springe zum Inhalt

Rollstuhlbasketball: Damen besiegen Vize-Weltmeister Großbritannien

Katharina Lang setzt sich im Rollstuhlbaskettball gegen die britische Defense durch.
Katharina Lang setzt sich durch
Foto: DRS / Werner Schorp

DUISBURG (KOBINET) Im letzten Spiel der EM-Vorrunde im niederländischen Rotterdam haben die deutschen Damen ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Am späten Donnerstag Nachmittag setzten sie sich mit 61:48 gegen den Vize-Weltmeister von 2018 Großbritannien durch und beendet damit verdient die Gruppenphase auf Platz zwei.

In der Neuauflage des letztjährigen WM-Halbfinal-Duells von Hamburg waren es zunächst die deutschen Damen, die mit dem 2:0 durch Katharina Lang nach nur wenigen Sekunden die erste Duftmarke der Partie setzten. Den Zuschauern bot sich in der Folge ein rasantes und ausgeglichenes Spiel  in dem sich die Britinnen zunächst etwas von den deutschen Damen absetzen konnten. Doch das Team Germany nahm an Fahrt auf und wandelte bis zur Halbzeitpause den neun Punkte Rückstand in eine sechs Punkte Führung um. 

Auch in Halbzeit zwei war es die deutsche Auswahl, die den besseren Einstand erwischte und das Team GB unter Druck setzte. Nach 40 gespielten Minuten prangte dann ein deutlicher und verdienter 61:48 Erfolg auf der Anzeigetafel des Rotterdamer Topsportcentrums.