Werbung

Springe zum Inhalt

Webinar zur Wahl

Wahlzettel
Wahlzettel
Foto: omp

BERLIN (KOBINET) Am 26. Mai findet die Wahl zum Europa-Parlament statt. Es ist ganz normal für Wahlberechtigte daran teilzunehmen und wählen zu gehen. Wählen zu gehen, ist an sich eine einfache Sache. Ab ins Wahllokal, Kreuzchen machen, Sonntag genießen. Oder im Vorfeld per Briefwahl die Stimme abgeben. Für Menschen mit Behinderung kann der Wahlgang jedoch durchaus beschwerlich, gar unmöglich sein. Was kann und muss im Vorfeld beachtet werden, damit am Wahltag auch wirklich die eigene Stimme zur Geltung kommt und dieses wichtige Grundrecht wahrgenommen werden kann? Darum geht es in einem Webinar WÄHLEN KANN JEDE/R! WIRKLICH? am 8. Mai von 18.00 bis 19.30 Uhr in der Online Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf das die auch als Inklusionsbotschafterin aktive Sibylle Brandt hinweist.

"Wir wollen darüber diskutieren, welche Probleme und Möglichkeiten Menschen mit Behinderungen bei Wahlen haben und wir wollen aus aktuellem Anlass mit Ihnen über das Thema 'Wahlen für alle' diskutieren und über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zur Aufhebung des Wahlausschlusses von über 80.000 Menschen sprechen", heißt es in der Ankündigung des Webinars.

Wer kostenfrei daran teilnehmen möchte kann dies bei

Tobias Paul
Leiter Online Seminar bei der Friedrich-Ebert-Stiftung
Godesberger Allee 149, D-53175 Bonn,
Tel. +49 (0)228/883-0,
http://fes-online-akademie.de/webinare/

Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei! Um am Webinar teilnehmen zu können, benötigen Sie nur einen PC, Laptop oder ein Telefon.

Ihre Moderatoren Stephan Neumann, stellv. Schwerbehindertenbeauftragter beim Reg. Bürgermeister von Berlin und Sibylle Brandt, Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft selbst Aktiv Bayern freuen sich, Sie beim Webinar begrüßen zu dürfen.