Werbung

Springe zum Inhalt

Dokumentation der Inklusionstage 2018

Hubertus Heil bei den Inklusionstagen 2018
Hubertus Heil bei den Inklusionstagen 2018
Foto: Tom Maelsa

BERLIN (KOBINET) An den Inklusionstagen 2018 haben viele engagierte Menschen mitgewirkt und dazu beigetragen, dass viele neue und wertvolle Impulse gegeben wurden. In zehn Workshops zu fünf Themenschwerpunkten von der "Digitalen Partizipation" bis zur "Barrierefreiheit 4.0" haben insgesamt 21 Projekte gezeigt, wie die Digitalisierung dazu beitragen kann, mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zu erreichen. Nun liegt die Dokumentation der Inklusionstage und wurde ins Internet eingestellt, wie Torsten Einstmann, Leiter des Referates Va5,
"Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, Focal Point, Nationaler Aktionsplan" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitteilte.

Hier geht es direkt zur Zusammenfassung aller Reden, Keynotes und Gesprächsrunden sowie zur Zusammenfassung aller Workshops und Foren:
https://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Leuchttuerme/Kongresse/Inklusionstage_2018/
Dokumentation/IKT_2018_node.html

Und hier geht es zu den "Guten Beispielen" für Inklusion, die sich in den Workshops vorgestellt haben:
https://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Leuchttuerme/Kongresse/Inklusionstage_2018
_content/Beispiele/beispiel_node.html

Außerdem gibt es auch in diesem Jahr Filmmitschnitte der Inklusionstage, die anschaulich machen, wie angeregt hier gearbeitet und diskutiert wurde: https://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Leuchttuerme/Kongresse/Inklusionstage_2018_content/videos/Einspieler-Galerie-Mitschnitte.html?nn=11592980

Die diesjährigen Inklusionstage finden übrigens am 11. und 12. November wieder in Berlin statt, wie Torsten Einstmann mitteilte.