Werbung

Springe zum Inhalt

Schulische Inklusion in Bremen – Bilanz und Perspektiven

Logo des Landesbehindertenbeauftragten Bremen
Logo des Landesbehindertenbeauftragten Bremen
Foto: LBB

BREMEN (KOBINET) Gemeinsam mit dem Verein Eine Schule für Alle lädt der Bremer Landesbehindertenbeauftragte Dr. Joachim Steinbrück am 19. März ab 15.30 Uhr ins Hörsaalgebäude (Keksdose) der Universität Bremen zur Veranstaltung "Schulische Inklusion in Bremen – Bilanz und Perspektiven" ein. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung aus der Reihe des Landesbehindertenbeauftragten unter dem Motto "10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention in Bremen – Einiges erreicht, aber noch viel vor".

Das Publikum ist eingeladen unter anderem mit Ute Erdsiek-Rave, Vorsitzende des Expert*innen-Kreises „Inklusive Bildung", Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, Dr. Joachim Steinbrück, Landesbehindertenbeauftragter von Bremen, sowie den bildungspolitischen Sprecher*innen der Bürgerschaftsfraktionen über die Teilhabe behinderter Schülerinnen und Schüler zu debattieren, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. 

Link zu weiteren Infos und zur Anmeldung