Werbung

Springe zum Inhalt

Werkstatträte-Treffen auf dem Hambacher Schloss

Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Foto: MSAGD

NEUSTADT (KOBINET) Auf Einladung des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums kamen rund 100 Werkstatträte aus ganz Rheinland-Pfalz zur jährlichen Tagung der Werkstatträte aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen zusammen. Bei der Tagung, die dieses Jahr auf dem Hambacher Schloss stattfand, standen vor allem die Rahmenvertragsverhandlungen mit den Werkstätten und die Vorstellung der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) auf der Tagesordnung. Die Werkstatträte vertreten rund 14.000 Menschen mit Behinderungen, die in 36 Haupt- und rund 55 Zweigwerkstätten in Rheinland-Pfalz beschäftigt sind.

Weitere Informationen zur rheinland-pfälzischen Politik für und mit Menschen mit Behinderungen bietet die Internetseite teilhabe.rlp.de