Werbung

Springe zum Inhalt

Begleitservice zur Frankfurter Buchmesse

Braillebuchstaben
Braillebuchstaben
Foto: omp

FRANKFURT AM MAIN (KOBINET) Die diesjährige Frankfurter Buchmesse ist im vollen Gange und öffnet am Wochenende seine Tore auch für alle anderen Buch- und Medieninteressierten. In diesem Jahr wird es dabei auch einen Begleitservice für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher geben. Im Rahmen einer Forschungskooperation mit der TU Darmstadt in diesem Jahr dieser Begleitservice angeboten, der es blinden und stark sehbehinderten Menschen ermöglichen soll, die Messe zu besuchen. Auf Anfrage stellt die Frankfurter Buchmesse Hosts und Hostessen bereit, die blinde oder sehbehinderte Messebesucher abholen und begleiten. Aufgrund begrenzter Kapazitäten, muss der Service im Vorfeld gebucht und bestätigt werden.

Folgendes kann dabei angeboten werden:

  • die Abholung vom S-Bahnterminal Messe, der U-Bahnstation Festhalle oder dem Hauptbahnhof Frankfurt/Main sowie Begleitung auf dem Rückweg. diese Angebote sind ebenso kostenlos wie die Begleitung zum Testlabor des Projekts zum Abbau von Barrieren ‚Frankfurter Buchmesse für Alle‘ (Halle 3.0. Stand K 83). Hier befindet sich auch ein barrierearmes Café und ein Infostand.

  • Die Begleitung während des Messerundgangs, zum Beispiel zu gewünschten Ständen oder ausgewählten Lesungen und Veranstaltungen. das ist für maximal drei Stunden zu einem Honorar von 13 Euro je Stunde möglich Eine 30-45 min Führung durch die Ehrengast-Präsentation Georgien (Forum, Level 1) am Donnerstag, 11.10. um, 11:30 Uhr (kostenlos, begrenzte Teilnehmerzahl) .

Zur Buchung dieses Begleitservice wenden Sie sich bitte per-E-Mail oder telefonisch an den Begleit-Service (Telefon 069 2102-0)