Werbung

Springe zum Inhalt

Bericht über Medikamentenmissbrauch an Heimkindern

Logo: FAKT
Logo: FAKT
Foto: ARD

ESSEN (KOBINET) Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Gabriele Lösekrug-Möller, berichtete letzte Woche bei den Inklusionstagen, dass die Stiftung "Anerkennung und Hilfe" für Leistungen an ehemalige Heimkinder, die in Behinderteneinrichtungen und Psychiatrien Unrecht und Leid erfahren haben, bald an den Start gehen kann. Warum dies längst überfällist ist, machte ein gestern Abend im ARD-Magazin FAKT ausgetrahlter Bericht über in den 1950er-Jahren durchgeführte Medikamentenversuche an Kindern in einem Essener Heim deutlich. Dabei wurde ihnen das Neuroleptikum Decentan verabreicht.

Link zum Bericht in der Mediathek der ARD