Werbung

Springe zum Inhalt

Letzte Woche für E-Scooter-Petition

Scooternutzer beim Einstieg in die Straßenbahn
Scooternutzer beim Einstieg in die Straßenbahn
Foto: BSK

BERLIN (KOBINET) Noch bis zum Abend des 3. Oktober kann die vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) gestartete Petition an den Deutschen Bundestag zum generellen Beförderungsanspruch für Menschen mit Behinderung und deren Hilfsmitteln (E-Scooter) online unterstützt werden. Die Unterschriftenlisten müssen am 28. September an den BSK abgeschickt werden.

Während sich die Online-Mitzeichnung bisher noch im dreistelligen Bereich bewegt, seien viele Unterschriftslisten unterwegs, hieß es vonseiten des Verbandes. Am 5. September wurde die Petition an den Deutschen Bundestag im Petitionssystem des Parlaments gestartet. Darin fordert der BSK nach den unterschiedlichsten gerichtlichen Auseinandersetzungen eine allgemeine Beförderungspflicht für Elektromobile (E-Scooter) in Bussen und Bahnen sicher zu stellen und entsprechende gesetzliche Regelungen zu schaffen, um eine sichere Mitnahme von Elektromobilen zu gewährleisten.

Link zur Online-Petition

Link zur Unterschriftenliste zum Ausdrucken und Sammeln