Werbung

Springe zum Inhalt

Herzlichen Glückwunsch Martin Ladstätter

Martin Ladstätter
Martin Ladstätter
Foto: BIZEPS

WIEN (KOBINET) Wer sich mit der internationalen Selbstbestimmt Leben Bewegung auskennt, der kommt nicht an Martin Ladstätter vorbei. Der unermüdliche Streiter für die Selbstbestimmung und die Rechte behinderter Menschen aus Wien hat in den letzten Jahren nicht nur viel bewegt, sondern wird sicherlich auch zukünftig noch viel bewegen. Dem langjährigen Mitstreiter bei den kobinet-nachrichten gebührt daher heute ein ganz besonderer Glückwunsch zu seinem 50. Geburtstag.

"Er ist Gründungsmitglied und Obmann von BIZEPS, dem ersten österreichischen Zentrum für Selbstbestimmtes Leben. Für den Nachrichtendienst (BIZEPS) zeichnet er redaktionell verantwortlich und ist Teil des Redaktionsteams von kobinet-nachrichten. Er ist seit 2008 Mitglied des Monitoringausschuss zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie seit 2012 des Menschenrechtsbeirates der Volksanwaltschaft. Er hat den Klagsverband zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern im Jahr 2004 mitbegründet, war 11 Jahre Vorstandsmitglied und unterstützt ihn heute als Teil des Klagsausschusses", so liest sich das Wirken von Martin Ladstätter.

Aber das sind nur einige Fakten des Engagements von Martin Ladstätter. Was Martin Ladstätter besonders ausmacht, ist seine zugewandte, unterstützende und fast immer freundliche Art, wenn ihm nicht gerade mal der Hut hochgeht, wegen irgend einer Diskriminierung, von der er wieder einmal gehört hat. Ohne das Wissen, das Beharrungsvermögen, seine Menschen verbindende Art und auch sein technisches know how gäbe es die kobinet-nachrichten und viele andere Initiativen heute vielleicht nicht bzw. nicht mehr. Also hoch die Tassen auf Martin Ladstätter.