Werbung

Springe zum Inhalt

Reha-Messe IRMA in Hamburg

Infozeichen
Infozeichen
Foto: domain public

HAMBURG (KOBINET) Die Inklusionsbotschafterin Hertha-Margarethe Kerz hat die Redaktion der kobinet-nachrichten darauf aufmerksam gemacht, dass dieses Jahr wieder die Reha-Messe IRMA vom 17. bis 19. Juni 2016 in Hamburg stattfindet, die ihr letztes Jahr sehr gut gefallen hat.

Die Internationale Reha- und Mobilitätsmesse für Alle ist eine Fach- und Publikumsmesse für Menschen mit Behinderung sowie Pflegebedürftige und ihre Angehörige. Sie findet dieses Jahr zum zweiten Mal in Hamburg statt, wobei in diesem Jahr der Wechsel in die Hamburger Messehallen erfolgte. Im Vergleich zum letzten Jahr, wo die IRMA im Schuppen52 ausgerichtet wurde, sind die Messehallen der HamburgerMesse vor allem mit Bus und Bahn erheblich besser und weitgehend barrierefrei zu erreichen.110 Aussteller zeigen auf knapp 8.900 Quadratmeter Ausstellungsfläche alles, was Menschen mit Behinderung das Leben und den Alltag erleichtert. Dazu zählen zum Beispiel senioren- und rollstuhlgerechte Pkw-Umbauten, Rollstühle, Handbikes, Rollatoren und Pflegehilfsmittel. Besonders für Kinder mit Behinderung gibt es ein großes Angebot an Hilfsmitteln. Wichtig für viele Besucher sind auch die Themen "Barrierefreies Bauen und Wohnen" sowie "Jobberatungen für Menschen mit Handicap". So informieren zum Beispiel das Hamburger Integrationsamt und das Arbeitsamt Hamburg über Bildungs- und Jobangebote für Menschen mit Handicap sowie Fördermöglichkeiten bei der Einrichtung behindertengerechter Arbeitsplätze.
 
Für behinderte Menschen und ihre Angehörige gibt es aber auch Beratungsangebote von Vereinen und Interessensverbänden. Neben Behindertensportvereinen sind auch die Deutsche Muskelschwundhilfe e.V., der Verein Barrierefrei Leben e.V. und der Sozialverband VdK Landesverband Hamburg e.V. mit einem Messestand vertreten. Ein besonderes Highlight auf der IRMA ist in diesem Jahr der Behindertensport. So kämpfen am 18. Juni 2016 gleich sechs Mannschaften um den "IRMA-Rollstuhlbaskettball-Cup 2016". Wer barrierefreie Urlaubsmöglichkeiten sucht, kann sich von namhaften Reiseveranstaltern, Hotels, Ferienhausanbietern und Urlaubsregionen beraten lassen. Ob Urlaub in Deutschland oder rollstuhlgerechte Reisen in alle Welt, die Messebesucher werden hier bestens informiert. Für Rollstuhlfahrer, körperbehinderte und kleinwüchsige Menschen ist es schwer, passende Kleidung zu finden. Auf der IRMA können Besucher bei mehreren Firmen speziell für Menschen mit Behinderung geschneiderte Mode ausprobieren. Jeden Tag gibt es eine Tombola, auf der attraktive Preise unter den Besuchern verlost werden, heißt es in der Presseinformation zur Messe.
 
Weitere Informationen über die IRMA gibt es im Internet unter www.irma-messe.de