Werbung

Springe zum Inhalt

Orthopädietechnik in Leipzig

Orthopädische Hilfen für Athleten und Senioren.
Orthopädische Hilfen für Athleten und Senioren.
Foto: Leipziger Messe / Martin Neuhof

LEIPZIG (KOBINET) Die Sorgen um den Erhalt des Nachteilsausgleich scheinen immer größer zu werden - gleichzeitig gibt es jedoch ebenso ein anderes Bild, das dieser Tage auf dem Gelände der Neuen Messe in Leipzig zu erleben ist. Hier findet vom 3. bis zum 6. Mai 2016 OTWorld, eine internationale Fachmesse und Weltkongress für Orthopädietechnik statt

In drei Messehallen belegt die OTWorld eine erweiterte Fläche von insgesamt 45.000 Quadratmetern. Rund die Hälfte der insgesamt 542 Aussteller aus 43 Ländern kommt aus dem Ausland. So ist es die gesamte Branche aus den Bereichen Prothetik, Orthetik, Orthopädieschuhtechnik, Technische Rehabilitation und Kompressionstherapie vertreten, welche sich Anfang Mai auf dem Leipziger Messegelände trifft. „Mit einem Auslandsanteil von 48 Prozent beweist die OTWorld einmal mehr ihre Stellung als internationale Weltleitmesse in einem sich stets wandelnden, globalen Hilfsmittelmarkt", erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. "Erneut", so fährt er fort, "nutzen alle nationalen und internationalen Marktführer die Veranstaltung als Innovationsplattform, um neueste Entwicklungen in weltweit einmaliger Form zu präsentieren und die zukünftige Hilfsmittelversorgung zu diskutieren.“

Die größte Auslandsbeteiligung insgesamt ist aus Frankreich, Großbritannien und den USA zu verzeichnen. Das größte Flächenwachstum von rund 60 Prozent verzeichnet Spanien. Neu dabei sind Länder wie Argentinien, Ägypten, Iran, Neuseeland oder Portugal. Erstmals wurde in diesem Jahr mit dem Congress Center OTWorld ein multifunktionales Kongresszentrum in die Fachmesse integriert. Hier geben 330 Referenten Ein- und Ausblicke in aktuelle Entwicklungen und neue Ansätze der Patientenversorgung.

Weitere Informationen zu dieser Messe und zum Weltkongress können auf der Internetseite der OTWorld nachgelesen werden.