Werbung

Springe zum Inhalt

Gute Geschäfte mit Werkstätten für behinderte Menschen

Budget, Geldscheine
Budget, Geldscheine
Foto: Irina Tischer

BERLIN/HAMBURG (KOBINET) Seit langem wird kritisiert, dass Beschäftigte in Werkstätten für behinderte Menschen keinen Mindestlohn bekommen. Auch die gesetzliche Neuregelung, dass Aufträge des Bundes zukünftig bevorzugt an Werkstätten für behinderte Menschen vergeben werden kann, stieß auf Kritik. Ein Bericht des Nachrichtenmagazins stern zeigt nun auf, dass der Bund damit zum Teil gute Geschäfte macht.

Link zum Bericht im stern