Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Inklusion ohne Grenzen

Reichstagskuppel in Berlin
Reichstagskuppel in Berlin
Foto: sch

BERLIN (KOBINET) Die Grünen haben heute zu einer Tagung „Inklusion kennt keine Grenzen! Teilhabe von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf“ am 30. November 2015 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Deutschen Bundestag in Berlin eingeladen. In der Debatte um Inklusion reden alle über leistungsstarke Behinderte und niemand über Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf. Wer sich nicht aktiv für die eigenen Interessen einsetzen kann, wer anstrengend ist oder um sich schlägt, für den scheint es kaum individuelle Lösungen zu geben.

"Häufig wird argumentiert, Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf seien auf die traditionellen Einrichtungen der Behindertenhilfe angewiesen. Individuellere Lösungen seien nicht finanzierbar. Ein inklusives Leben, Lernen oder Arbeiten sei schlicht nicht möglich. Wir sehen das anders: Es muss auch für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf Angebote geben, die sie in ihren Bedürfnissen und Wünschen ernst nehmen und in ihrer Selbstbestimmung stärken", heißt es in der Einladung.

Auf der Fachtagung werden deshalb Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in den Fokus gestellt. Denn das Recht auf Unterstützung und Schutz dürfe das Recht, selbst über das eigene Leben zu bestimmen nicht aushebeln. Es soll diskutiert werden, wie das Recht auf Selbstbestimmung gestärkt werden kann – gerade mit Blick auf das angekündigte Bundesteilhabegesetz: Wo stehen wir? Wie müssen sich die existierenden Angebote verändern? Welche rechtlichen Änderungen sind nötig?

 Online Anmeldung bis zum 23. November 2015

 

BERLIN (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sadh170