Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Demnächst Frauenbeauftragte in Werkstätten

Daumen hoch
Daumen hoch
Foto: omp

1024w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1152/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/MLVDEd7r851ky3o6XepJ2SWf0wZBHnhivmPOARa9sqgjzIGT4ctQFYKNlxUu.jpg"/>
Daumen hoch
Foto: omp

1152w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1280/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/MLVDEd7r851ky3o6XepJ2SWf0wZBHnhivmPOARa9sqgjzIGT4ctQFYKNlxUu.jpg"/>
Daumen hoch
Foto: omp

1280w" sizes="(max-width: 1024px) 1024px, (max-width: 1152px) 1152px, (max-width: 1280px) 1280px" src="https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/MLVDEd7r851ky3o6XepJ2SWf0wZBHnhivmPOARa9sqgjzIGT4ctQFYKNlxUu.jpg"/>
Daumen hoch
Foto: omp

KASSEL (KOBINET) Das Projekt Frauenbeauftragte in Einrichtungen im Weibernetz begrüßt die Ankündigung von Arbeitsministerin Andrea Nahles, dass es künftig in jeder Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) neben einem Werkstattrat auch Frauenbeauftragte geben muss. Die Ministerin kündigte nach Informationen des Projektes eine entsprechende Überarbeitung der Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung (WMVO) am 13. Oktober im Rahmen der Werkstatträte-Tagung der SPD in Berlin an.

Die neue WMVO soll im Herbst 2015 in Kraft treten. „Damit wird eine langjährige Forderung von Weibernetz und
Mensch zuerst – dem Netzwerk People First Deutschland umgesetzt“, freut sich Ricarda Kluge, Projektkoordinatorin des Projekts Frauenbeauftragte in Einrichtungen im Weibernetz und ergänzt: „Es ist toll zu sehen, wie ausgehend von einer Unterschriftenliste von Mensch zuerst im Jahr 2003 über Projekterfahrungen in den Folgejahren die Idee der Frauenbeauftragten so gut ins Rollen kam.“

Weibernetz – das Bundesnetzwerk von FrauenLesben und Mädchen mit Beeinträchtigung hat von 2008-2011 ein Pilotprojekt mit Mensch zuerst durchgeführt, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In dem Projekt wurden erstmals Frauen mit Lernschwierigkeiten zu Frauenbeauftragten ausgebildet. Im aktuellen Folgeprojekt werden nun Trainerinnen mit und ohne Lernschwierigkeiten ausgebildet, um später Frauenbeauftragte in Einrichtungen schulen zu können.