Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

App für Kinofilme mit Audiodeskription

Kopfhörer
Kopfhörer
Foto: omp

320w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=448/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

448w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=512/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

512w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=640/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

640w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1024/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

1024w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1152/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

1152w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1280/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

1280w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1536/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

1536w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1920/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

1920w" sizes="(max-width: 320px) 320px, (max-width: 448px) 448px, (max-width: 512px) 512px, (max-width: 640px) 640px, (max-width: 1024px) 1024px, (max-width: 1152px) 1152px, (max-width: 1280px) 1280px, (max-width: 1536px) 1536px, (max-width: 1920px) 1920px" src="https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/hw0LG1bHTISgclxjUrzZWXYJkNe8KydtDiQ2Rp9musqBMoV35An4PafEC7v6.jpg"/>
Kopfhörer
Foto: omp

BONN (KOBINET) "1989. Die Grenze ist offen. Und zwar diejenige, die sehbehinderte Menschen lange Jahre vom Kinoerlebnis ausschloss. Im Jahr des Mauerfalls wurde erstmals in einem deutschen Kino ein Film als Hörfilmfassung gezeigt. Seitdem gibt es mehr und mehr Audiodeskriptionen, wie die Filmbearbeitung für Sehbehinderte und Blinde heißt. Und seit neuestem sogar eine App, die Hörfassungen für Kinofilme liefert", schreibt Wiebke Schönherr im Inklusionsblog der Aktion Mensch.

Link zum Blogeintrag