Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Pflegereform: Gretchenfrage bleibt offen

Adolf Bauer
Adolf Bauer
Foto: SoVD

BERLIN (KOBINET) Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur Pflegeversicherung bemängelte der Sozialverband Deutschland (SoVD), dass die Bundesregierung die Gretchenfrage der geplanten Reform offen lässt. "Denn ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff soll erst 2017 kommen. Es ist aber ein Fehler, zunächst Leistungsverbesserungen zu schaffen und erst danach zu regeln, wer anspruchsberechtigt ist", erklärte Verbandspräsident Adolf Bauer.

Zudem blieben die geplanten Verbesserungen unzureichend, weil keine automatisierten Leistungsanpassungen vorgesehen sind. Diese seien jedoch dringend geboten, um den Pflegenden zu helfen, die psychisch und finanziell an der Belastungsgrenze stehen, betonte Bauer.

Nötig ist nach Ansicht des SoVD eine grundlegende Neuausrichtung der Pflegeversicherung. Dazu gehören faire Löhne ebenso wie Konzepte, die eine hochwertige Pflege gewährleisten.