Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Nur 37 Nutzer*innen des Budget für Arbeit in Thüringen

Flagge Bundesland Thüringen
Flagge Bundesland Thüringen
Foto: Gemeinfrei, public domain

Erfurt (kobinet) In Thüringen nutzen nach Angaben der Landtagsfraktion der LINKEN bislang nur wenige Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, mit staatlicher Förderung aus Werkstätten für behinderte Menschen auf den ersten Arbeitsmarkt zu wechseln. Das dafür vorgesehene Budget für Arbeit sei seit seiner Einführung am 1. Januar 2018 bisher lediglich von 37 Menschen genutzt worden. Darüber berichten eine Reihe von Medien, wie beispielsweise ZEIT ONLINE

Mit dieser geringen Anzahl von Nutzer*innen des Budget für Arbeit dürfte das Land Thüringen nicht allein sein, denn es wird immer noch viel zu wenig Werbung für diese Möglichkeit gemacht und behinderte Menschen werden kaum aktiv dabei unterstützt, den Weg auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu gehen.

Link zu Infos zum Budget für Arbeit in Thrüingen in Leichter Sprache

Link zu weiteren Infos zum Budget für Arbeit auf www.budgetfuerarbeit.de

Erfurt (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sehrs27


Lesermeinungen


Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
1 Lesermeinung
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
Andre Thiel
19.04.2022 06:15

Das Budget für Arbeit Ansicht ist eine sehr gute Idee. Nur leider politisch und juristisch katastrophal gestaltet. Zu dem ist das Gesetz gemeinsam mit allen Beteiligten nicht verpflichtend verabschiedet wurden.