Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Allianz Kölner Sport hat Fragen an Kommunalpolitik

Mehrere Einzelbilder aus der Stadt Köln als Collage mit Dom, Stadion, Rheinbrücke
Collage Kölner Ansichten
Foto: Dronepicr / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)

KÖLN (kobinet) Unter dem Dach des Stadtsportbundes und der Sportjugend Köln haben sich namhafte Sportvereine und Persönlichkeiten aus Köln zusammengefunden, um im Vorfeld der am 13. Septmber stattfindenden Kommunalwahlen, stellvertretend für die Sportvereine Kölns, Ansprüche, Forderungen und Wünsche als Fragen an die OB-Kandidaten und an die im Rat vertretenen Parteien zu formulieren und um schriftliche Antworten nachzufragen.

In Köln sind ungefähr. 300.000 Menschen jeden Alters in 640 Sportvereinen organisiert. Weitere mindestens 200.000 Menschen üben regelmäßig vereinsungebunden ihren individuellen Sport aus. Das ist bei den anstehenden Kommunalwahlen ein breites Interessenfeld und ein großes Wählerpotential.

Angesichts der Leistungen, die im Sport für die Stadt erbracht werden, fragen, zum Beispiel die Mitglieder dieser Allianz, ob denn ein Anteil von 0,6% des städtischen Haushalts wirklich dem Anspruch der Stadt genügt, eine „Sportstadt“ zu sein.

Den gesamten Fragenkatalog der Allianz Kölner Sport können Interessierte HIER nachlesen.

KÖLN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saghq38

Click to access the login or register cheese