Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

In Bremen kehrt ein Stück Normalität zurück

Hygiene bleibt weiterhin sehr wichtig - Person mit Gesichtsmaske am Desinfektionsspender
Hygiene bleibt weiterhin sehr wichtig
Foto: Martinsclub Bremen

BREMEN (kobinet) Die Corona-Pandemie war auch im Martinsclub in Bremen eine harte Zeit - viele Freizeitangebote und Gruppenaktivitäten fielen der Pandemie zum Opfer. Viele Menschen waren in dieser Zeit durch die Ausgangssperre zum Teil mehrere Wochen vom öffentlichen Leben abgeschnitten. Jetzt nehmen die Angebote beim Martinsclub in Bremen wieder Fahrt auf. Ein inklusives Bildungs- und Freizeitprogramm sorgt dafür, dass ein Stück Normalität zurückkehrt.

„Viele unserer Teilnehmer konnten den Re-Start kaum erwarten. Sie saßen wochenlang buchstäblich nur zuhause rum und hatten nichts zu tun. Die Wiederaufnahme der Bildungs- und Freizeitkurse hat Ihnen sichtlich Freude bereitet“, erzählt Petra Schürer, Koordinatorin beim Martinsclub.

An ein vollständiges Programm wie vor Corona ist indes noch nicht zu denken. Vielmehr sollen ausgewählte Kurse nach und nach wieder starten. Oberstes Gebot ist dabei der Gesundheitsschutz. Das eigens erarbeitete Hygienekonzept sieht neben Abstandsregeln auch ausreichend Frischluftzufuhr und regelmäßiges Desinfizieren vor. Zudem sind die Teilnehmenden angehalten, beim Verlassen der Gruppenräume und auf den Zuwegen Gesichtsmasken zu tragen. So wird der Neustart mit Angeboten wie Sprach-, Schreib- und Rechenkursen sowie einem Reha-Sportkurs möglich. Ebenso wichtig ist, dass man sich nun wieder sehen und miteinander reden kann.

BREMEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sghnry4

Click to access the login or register cheese