Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Petition zur Barrierefreiheit 30.000er Marke geknackt

Frau, die einen Rollstuhl nutzt, steht vor einer Treppe
Frau, die einen Rollstuhl nutzt, steht vor einer Treppe
Foto: Lukas Kapfer | TH10, Gesellschaftsbilder.de

Hameln / Berlin (kobinet) Am 5. Mai gestartet, heute schon die 30.000er Marke geknacckt. Die Rede ist von der Petition für eine Pflicht zur Barrierefreiheit, die Constantin Grosch und Raul Krauthausen zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung am 5. Mai auf der Petitiontsplattform Change.org gestartet haben. Mittlerweile wird die Petition von über 30.000 Menschen unterstützt.

Im Petitionstext fordern die Initiatoren u.a.: "Alle Barrieren müssen beseitigt werden, nicht nur physische. Es geht nicht nur um mobilitätseingeschränkte Menschen, die auf Rampen und Aufzüge angewiesen sind oder um jene die aufgrund sensorischer Einschränkungen auf bestimmte technische Einrichtungen angewiesen sind. Vielmehr geht es um ein diverses Gesellschaftsbild, das auch Menschen mit Lese- und Schreibschwächen berücksichtigt oder die auf bestimmte Formen der Kommunikation angewiesen sind.

Link zur Petition für ein Pflicht zur Barrierefreiheit

Hameln / Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfhs245

Click to access the login or register cheese