Werbung

Springe zum Inhalt

Besseres digitales Informationsangebot

Grafik zeigt Logo von einfach teilhaben
Grafik zeigt Logo von einfach teilhaben
Foto:

BERLIN (KOBINET) Mit überarbeitetem Design und größerer Nutzerfreundlichkeit wurde die Website www.einfach-teilhaben.de des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales neu gestartet und wartet mit modernem Auftritt und schnell abrufbaren Informationen auf. Darauf hat das Ministerium in einer Presseinformation hingewiesen.

"Smartphones und Tablets haben sich zum meistgenutzten Weg ins Internet entwickelt, deshalb haben wir die Website komplett überarbeitet und an das veränderte Nutzungsverhalten der Menschen angepasst", sagt die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese. "Wir wollen damit mehr Teilhabe ermöglichen und bessere digitale Informationsangebote für Menschen mit und ohne Behinderungen bereithalten. "

Bei der Website handelt es sich um ein Informationsportal, das Menschen mit Behinderungen, deren Angehörige, Behörden und Unternehmen rund um das Thema Behinderung auf dem aktuellen Stand hält. Im Unterschied zu anderen Angeboten im Internet werden hier umfassende Informationen an einer Stelle gebündelt und barrierefrei zur Verfügung stellt. "Einfach teilhaben" ist sehr übersichtlich nach Lebenslagen, wie zum Beispiel "Alter und Rente", "Kindheit und Familie", "Schule" oder "Schwerbehinderung" gegliedert und bietet u. a. Informationen zu Fördermöglichkeiten, beruflicher Rehabilitation, technischen Hilfsmitteln und finanziellen Leistungen für Menschen mit Behinderungen, heißt es vonseiten des Ministeriums. Die Seite enthält Inhalte in Leichter Sprache und in Gebärdensprache. Der Relaunch wurde auf Grundlage von Expertengesprächen und Zielgruppenanalysen zu den Anforderungen an die Barrierefreiheit umgesetzt.

Die Website wurde zudem neu strukturiert und bietet mit ihren nunmehr 18 Themenbereichen ein gezieltes Informationsangebot und damit einen verständlicheren Gesamtüberblick über die verschiedenen Inhalte. Mithilfe von Erklärungstexten und Hintergrundinformationen werden die Inhalte verständlich dargestellt. Um das Informationsangebot der Website noch zu erweitern, wurden die Themen "Migration", "Liebe und Sexualität" sowie "Hilfe bei Gewalt" neu aufgenommen. Neu ist außerdem die Rubrik "Ratgeber". Hier wird nicht nur informiert, sondern auch aufgezeigt, was wo beantragt werden kann oder wo konkret etwas zu finden ist. Je nach Thema ist eine klare Fragestellung definiert, die auf der Ratgeberseite beantwortet wird (z. B. Wie beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis?), teilte das Ministerium mit.