Werbung

Springe zum Inhalt

Fulda mit Inklusionskompass

Logo des Inklusionskompass
Logo des Inklusionskompass
Foto: IGbFD

FULDA (KOBINET) Mitte der vergangenen Woche wurde der neue regionale Online-Ratgeber für Menschen mit Behinderung „InklusionsKompass Fulda“ freigeschaltet. Bereits nach einer Woche haben sich dort mehr als 60 Firmen und Organisationen mit ihren Inklusiven und / oder barrierefreien Leistungen für Menschen mit Behinderung eingetragen. Über 3000 Mal wurden die zahlreichen Leistungen bisher von interessierten Menschen aus der Region Fulda abgerufen.

Mit diesem großen Erfolg möchte sich der Ideengeber und 1. Vorsitzende des Vereins "Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda", Hanns-Uwe Theele aber nicht zufrieden geben. Er bittet daher alle Menschen in der Region Fulda dieses Projekt noch erfolgreicher zu machen und zu ermöglichen, dass Menschen mit Behinderung noch viel mehr Angebote und Dienstleistungen für die unterschiedlichsten Lebenslagen abrufen können. Das Einstellen von Leistungen und Angeboten ist kostenfrei und erfolgt ganz einfach auf der Internetseite des Inklusions-Kompass-Fulda, wo man sich oben rechts über den Button „Login“ anmeldet und sich mit seinen Firmendaten registriert. Der Verein bittet alle Anbieter von Leistungen für Menschen mit Behinderung und ältere Bürger der Region, Ärzte, Physiopraxen, Pflegedienste, Sanitätshäuser, Bildungseinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Freizeitangebote, touristische Angebote, Reiseanbieter, Hotels, Restaurants, Cafés, Firmen für den Umbau von Kfz, Beratungsstellen für Pflegeleistungen oder Angebote für Menschen mit Behinderung, Sportvereine, Veranstaltung-Anbieter, Handwerker und Architekten die sich auf barrierefreies Bauen spezialisieren, Wohnungsanbieter und viele mehr, diese Möglichkeit zu nutzen.

Weiterhin bietet die Seite für Betroffene die Möglichkeit unter der Rubrik „Kontakt“ und „Barrieremelder“, bauliche Mängel in der Stadt Fulda, wie defekte Ampelanlagen, ausgefallene Aufzüge und andere bauliche Mängel zu melden. Der Betreiber der Seite wird diese Mängel dann an die entsprechenden Stellen der Stadtverwaltung Fulda weiterleiten.

Mehr über dieses Projekt ist auf dieser Internetseite nachzulesen.