Werbung

Springe zum Inhalt

Special Olympics World Games Abu Dhabi 2019 erfolgreich beendet

SOD - Delegation zu den Special Olympics World Games 2019
SOD - Delegation zu den Special Olympics World Games 2019
Foto: Special Olympics Deutschland

ABU DHABI/BERLIN (KOBINET) Die 229 Personen umfassende Deutsche Delegation hat sich bei den Special Olympics World Games in Abu Dhabi mit ihren sportlichen Leistungen, ihrem Auftreten und ihrem Teamspirit hervorragend präsentiert und Deutschland als Gastgeber der nächsten Weltsommerspiele würdig vertreten. Die World Games 2019 wurden gestern mit der Abschlussfeier im Zayed Sports City Stadium in Abu Dhabi beendet.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten haben die 163 Athletinnen, Athleten und Unified Partner vom Team Special Olympics Deutschland (SOD) ihr Bestes gegeben und bringen insgesamt 118 Medaillen mit nach Hause, davon 41 Gold, 47 Silber und 30 Bronze.

Bei Special Olympics starten die Athletinnen und Athleten in ihren Leistungsgruppen und erhalten dadurch alle die Chance auf gute Platzierungen und damit auf Anerkennung. Für die vielen großartigen Momente an Spannung und Emotionen steht unter anderem das Spiel des Handball Unified Teams um Platz 3 gegen Kenia. Fünf Minuten vor Spielende lag das deutsche Team mit vier Toren zurück, um dann 0,4 Sekunden vor dem Abpfiff mit 19:18 Bronze zu gewinnen. Der Jubel der Spieler und der großen deutschen Fangemeinde gehört zu den unvergesslichen Bildern dieser Weltspiele.

„Wir haben in Abu Dhabi sehr gute Weltspiele erlebt - die inklusivsten in der 50-jährigen Geschichte von Special Olympics -, mit einer großen öffentlichen Wahrnehmung, hoher Qualität der Wettbewerbsstätten und mit sehr engagierten einheimischen Volunteers“, so die Einschätzung von SOD-Bundesgeschäftsführer Sven Albrecht. „Entwicklungsbedarf sehen wir in der sportlichen Durchführung einiger Wettbewerbe; das nehmen wir mit auf die Agenda der Vorbereitung unserer Weltspiele 2023 in Berlin. Unsere Athletinnen und Athleten haben hier in den vergangenen zwei Wochen die Zugehörigkeit zu einer großen, internationalen Gemeinschaft von Sportlerinnen und Sportlern erlebt und unvergessliche Eindrücke gewonnen. Ihre Leistungen und ihr Auftreten kann man gar nicht hoch genug wertschätzen, sie waren und sind herausragende Repräsentanten für die Weltspiele in Deutschland!“

Das Team SOD wurde vor Ort von vielen Ehrengästen und mehr als 120 Familienmitgliedern begleitet und von vielen namhaften Gästen vor Ort besucht. „Die Stimmung, die Motivation und Begeisterung der Athletinnen und Athleten, ihre sprühende Lebensfreude und ihr Teamgeist - das alles war schlichtweg umwerfend, dem konnte und wollte sich niemand entziehen“, fasste Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland, die Eindrücke zusammen. „Mit diesen Menschen Weltspiele im eigenen Land ausrichten zu dürfen, ist eine wunderbare Motivation für die Vorbereitungsarbeiten in den kommenden Jahren!“ Auf die Weltspiele 2023 in Deutschland wurde in Abu Dhabi auf vielfältige Weise hingewiesen.

Der Berliner Athlet Dennis Mellentin entzündete mit einem internationalen Athleten-Team die Flamme im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung, der Botschaftsempfang für die Deutsche Delegation am 16. März stand ganz im Zeichen der Weltspiele 2023, es wurden Materialien verteilt, in den Medien auf die künftigen Gastgeber verwiesen. Vor allem waren es die Athletinnen und Athleten vom Team SOD selbst, die in Abu Dhabi für die Teilnehmenden aus aller Welt die Gastgeber 2023 verkörperten.