Werbung

Springe zum Inhalt

Mit PROJob! in den ersten Arbeitsmarkt

Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)
Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)
Foto: blista

MARBURG (KOBINET) Mit PROJob! hält die Deutsche Blindenstudienanstalt  (blista) für die Standorte in Marburg und Frankfurt ein neues Angebot für Arbeitssuchende bereit. PROJob! verbindet eine kundenseitige Selbstbestimmung und Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“ mit unternehmerischem Know-how und einer hochqualifizierten spezifischen Förderung. Als Kompetenzzentrum für die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt macht sich die blista dafür stark, dass Arbeitsuchende mit Blindheit und Sehbehinderung erfolgreich und gezielt im Beruf oder in einer Umschulung ankommen.

Dabei liegt der Fokus darauf, alle Interessierten durch eine gute Standortanalyse, eine sehbehinderten- und blindenspezifische Bewerbungsbegleitung und ein barrierefreies Vermittlungs-Coaching zu stärken. Die Einbeziehung der unternehmerischen Perspektive zählt zu den innovativen Kerninhalten der Maßnahme. Das Ziel ist eine dauerhafte Anstellung im allgemeinen Arbeitsmarkt Die ressourcenorientierte und zielgerichtete Begleitung erfolgt stets unter Berücksichtigung der individuellen Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen.

Dabei stehen erfahrenen Beraterinnen und Berater den einzelnen Kundinnen und Kunden fachkompetent zur Seite.

PROJob! ist modular aufgebaut und nach individuellem Bedarf buchbar. PROJob! ist flexibel Pro Woche finden 20 Unterrichtstunden in den Räumlichkeiten des Beratungs- und Schu­lungszentrums statt, weitere 20 Unterrichtsstunden sind zeitlich flexibel und stehen jeweils zur Bearbeitung der individuell vereinbarten Aufgaben und Ziele zur Verfügung. Ein sinnvoll ausgewähltes, sechswöchiges Praktikum eröffnet gute Einstiegschancen.

Weitere Einzelheiten dazu können hier nachgelesen werden.