Werbung

Springe zum Inhalt

EUTB-Mitarbeiter Maik Stahl gestorben

Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Foto: BMAS

GRIMMA (KOBINET) Gerade einmal seit gut einem Jahr arbeiten die ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen (EUTB) und schon ist ein neu eingestellter Berater verstorben. Wie der Vorsitzende des Muldentaler Assistenzverein, Jens Merkel aus Grimma, mit tiefer Bestürzung mitteilt, ist der EUTB-Berater des Vereins Maik Stahl am 29. Januar verstorben. Die Gedanken seien jetzt bei seiner Familie und bei all seinen Freunden.

"Maik war seit Anfang 2017 im Verein aktiv. Mit ihm verliert der Verein eines seiner engagiertesten Mitglieder, der sich gerade in der Beratung von Menschen mit Behinderungen und im Besonderen in der Beratung zur Assistenz wohlgefühlt hat. Zuletzt begann Maik Stahl noch die Ausbildung zum Peer Counselor. Der Muldentaler Assistenzverein wird Maik Stahl immer ein ehrendes Gedenken bewahren". schrieb Jens Merkel an die kobinet-nachrichten.