Werbung:
Werbung
Werbung Fotos für die Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Gute Arbeit für Menschen mit Behinderung
Springe zum Inhalt

Mehr barrierefreie Karten

Braillezeichen Z
Braillezeichen Z
Foto: omp

KASSEL (KOBINET) Für blinde und stark sehbehinderte Menschen war die Nutzung von 2D-Kartenmedien bislang kaum möglich. Die Herstellung individueller taktiler Karten war teuer und die Qualität oft schlecht. Dank der rasanten Entwicklung und Verbreitung der 3D-Druck-Technologien ist das jetzt plötzlich anders. 3D-gedruckte Karten ermöglichen kostengünstig und nachhaltig mehr Barrierefreiheit in Stadt, Gebäuden und Natur.Gibt es es ein Recht auf barrierefreie Karten ?" fragt Per Busch aus Kassel in einem Brief an die kobinet-Redaktion

und erzählt von sich: "Nachdem ich 1993 erblindete, war mein größter Traum, mich wieder alleine und unabhängig in der Natur bewegen zu können. 2011 wurde dieser Traum wahr. Das hat meine Lebensqualität enorm verbessert! Ich möchte mithelfen, anderen blinden Menschen ähnliche Möglichkeiten zu eröffnen."

Dazu habe ich unter anderem eine Initiative gestartet. Per Busch Ich suche Menschen, die mithelfen möchten, das Thema barrierefreier Karten und Pläne voranzubringen, auch durch politisches Engagement oder wissenschaftliche Arbeiten. Bislang gibt es in diesem Bereich weltweit kaum Forschung und nur wenig Literatur.

Wer sich weitergehend darüber informieren möchte oder Kontakt zu Per Busch sucht, findet auf dieser Internetseite alle erforderlichen Informationen.