Werbung

Springe zum Inhalt

Inklusionsbotschafter zu Gast an Uni Dortmund

August Buskies
August Buskies
Foto: August Buskies

DORTMUND (KOBINET) Der Inklusionsbotschafter August Buskies war vor kurzem als Experte zum Thema "Ehrenamt von Menschen mit Behinderung" zu Gast an der Technischen Universität Dortmund. Dabei hat der Inklusionsbotschafter "aus seinem großen Erfahrungsschatz berichtet", wie Maren Grübnau, die Dozentin des Seminars berichtet. August Buskies übt sechs Ehrenämter aus, wobei der Schwerpunkt auf seinem behindertenpolitischen Engagement liegt.

"Die Studierenden (1. Semester fachlicher Bachelor Rehabilitationspädagogik) haben interessiert Fragen gestellt. August Buskies hat sowohl die positiven als auch die negativen Seiten eines Ehrenämtlers mit Beeinträchtigung aufgezeigt. Es war deutlich zu spüren, dass sein Herz gesprochen hat. August Buskies hat immer wieder betont, dass er das Ehrenamt ausübt, um die Inklusion zu verbessern", berichtet Maren Grübnau. Als ihn die Dozentin fragte, welchen Wunsch er für das Wirken der zukunftigen Rehapädagogen hätte, die später in der Behindertenarbeit tätig sind, antwortete August Buskies: "Ich wünsche mir, dass ihr die Menschen mit Behinderung motiviert und unterstützt, ein Ehrenamt auszuüben und nicht sagt, 'dass geht nicht'."