Werbung

Springe zum Inhalt

Frauenpower für Mainzer Kommunalpolitik

Marita Boos-Waidosch
Marita Boos-Waidosch
Foto: omp

MAINZ (KOBINET) Derzeit scheinen behinderte Frauen, die sich politisch engagieren wollen, bei den Grünen einen Lauf zu haben. Am 10. November wurde Katrin Langensiepen vom Bundesparteitag der Grünen auf den aussichtsreichen Listenplatz 9 für die Europawahl gewählt. Gestern wurden die ehemalige Behindertenbeauftragte der Stadt Mainz, Marita Boos-Waidosch, und die im Behindertenbeirat der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz aktive Ellen Kubica von den Mainzer Grünen auf aussichtsreiche Listenplätze für die nächstes Jahr anstehende Kommunalwahl gewählt.

Marita Boos-Waidosch, die vor kurzem ihr ca. 25jähriges Engagement als Behindertenbeauftragte der Stadt Mainz beendet hatte und für ihr besonderes Engagement am 5. Dezember mit der Gutenberg-Statuette der Landeshauptstadt Mainz ausgezeichnet wird, wurde mit 100 Prozent Zustimmung auf Listenplatz 5 der Mainzer Grünen für die Kommunalwahl gewählt. Damit nicht genug, Ellen Kubica, die im Behindertenbeirat der Stadt am Rhein aktiv ist, wurde auf den ebenfalls aussichtsreichen Listenplatz 9 gewäht. Damit haben zwei engagierte behinderte Frauen aus Mainz gute Chancen, dem zukünftigen Stadtrat anzugehören.