Werbung

Springe zum Inhalt

Das Lausitzer – Seenland als Urlaubstester kennen lernen !

Informationen einer taktilen Landkarte
Informationen einer taktilen Landkarte
Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland / Nada Quenzel

SENFTENBERG (KOBINET) Die zwischen Berlin und Dresden gelegene Urlaubsregion engagiert sich auch für den barrierefreien Tourismus. Nun möchte man zum bisher erreichten, Urteile von Experten in eigener Sache einholen und erfahren, wie jene über die bisher erreichten Fortschritte bei diesen Angeboten denken.  Dazu werden aktive Urlaubstester gesucht, welche die barrierefreie Angebote in Europas größter von Menschenhand geschaffener Wasserlandschaft ausprobieren möchten und darüber berichten würden.

Der Ausflug wird dann von einer Fotografin begleitet. Den Erfahrungsbericht können die Tester gern selber schreiben. Wem das nicht liegt, kann Eindrücke in einem persönlichen Gespräch über alles Erfahrungen berichten - das Schreiben wird dann von "Schreibprofis" erledigt. Besonders wichtig ist dem Tourismusverband dabei, dass das Erlebnis aus der Sicht des Testers erzählt wird. 

Die Fotos und der Erfahrungsbericht dieser Reisen sollen unter anderem in einer neuen Broschüre zum barrierefreien Urlaub im Lausitzer Seenland und auf der Regionswebsite dieses Tourismusverbandes veröffentlicht werden.

Gesucht werden ein oder zwei blinde oder seheingeschränkte Radfahrer für eine Tandemtour am Senftenberger See. Dazu werden nicht nur die Tandems zur Verfügung gestellt, sondern auch eine Begleitung durch erfahrene und entsprechend ausgebildete Piloten geboten, die wissen, was bei einer Fahrt mit einem Nichtsehenden zu beachten ist. Start der Tandemtour ist im Fahrradverleih von aktiv-tours im Familienpark Senftenberger See in Senftenberg Ortsteil Großkoschen.

Zudem werden sportlich Aktive für eine Handbiketour gesucht. Diese führt auf einer Strecke von 21 Kilometern um den Bärwalder See. Start dieser Tour wird in Boxberg sein.

Das Foto zeigt zwei Männer, die auf einer Handbike-Tour im Lausitzer Seenland unterwegs sind
Mit dem Handbike im Lausitzer Seenland unterwegs
Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland / Nada Quenzel

 

Für beide Touren und Fotoshootings sind jeweils sechs bis sieben Stunden vorzusehen. Es wird nicht die ganze Zeit Rad gefahren. An verschiedenen Stationen unterwegs werden längere  Zwischenstopps zum Fotografieren eingelegt.

Für Verpflegung wird natürlich ebenfalls gesorgt. Zudem werden anfallenden Fahrtkosten übernommen und der Tourismusverband bedankt sich für alle dabei anfallende Arbeit mit einer Übernachtung im Lausitzer Seenland. Für diese Tour gibt es mehrere mögliche Termine, welche in der Zeit von Ende Mai bis Ende August liegen. Es sind jedoch auch individuelle Terminabsprachen möglich.

Wer also Interesse hat, als sehbehinderter oder blinder Reisender, beziehungsweise Handbikefahrer Urlaubstester und Fotomodel das Lausitzer Seenland kennenzulernen, sollte sich telefonisch unter 03573 72 53 000 oder per E-Mail beim Tourismusverband Lausitzer Seenland für eine Einladung zu dieser Tour bewerben.