Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Freie Zeit für mich und andere nutzen

Logo des fab
Logo des fab
Foto: fab

KASSEL (KOBINET) Wie man die freie Zeit besser für sich und andere nutzen sowie eigene Stärken und Fähigkeiten neu entdecken kann, darum ging es bei einem Tagesseminar des Projektes Ehrenamt für Alle. Das Projekt ist beim Kasseler Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab) angesiedelt und wird von der Aktion Mensch gefördert.

"Was mache ich?" "Was kann ich?" und "Was will ich?" waren die Kernfragen durch die die Referentinnen Susanne Göbel und Ottmar Miles-Paul die Teilnehmer*innen führten. Beim Nachdenken und Austausch über diese Fragen kamen nicht nur unerwartete Aktivitäten und Talente der Teilnehmerinnen zum Vorschein, sondern entwickelte sich auch ein spannendes Vernetzungspotential. Warum sollte beispielsweise jemand, die gerne Kuchen backt dies nicht für den ehrenamtlich geführten Kaffeenachmittag anbieten, der ein Treffpunkt für behinderte und nichtbehinderte Menschen bietet? Oder jemand, der gerne und gut Englisch spricht, könnte eine Tea-time anbieten, bei der nur englisch gesprochen wird und damit interessant wäre für die Personen, die gerne ihr englisch verbessern würden. Dies sind nur einige Beispiele, die bei diesem spannenden und engagierten Austausch zu Tage traten und nun eine Basis für hoffentlich viele Aktivitäten bilden, die vielleicht auch gemeinsam ausgeübt werden können. Petra Willich vom Projekt Ehrenamt für Alle hat nun auf jeden Fall viel zu tun, die Ideen aufzugreifen und behinderte Menschen dabei zu unterstützen, ihre Interessen weiter zu entwickeln und einen Platz zu finden, wo diese ausgelebt werden können.

Link zum Projekt