Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Inklusionsnetzwerk Sachsen sucht Partner

Emoji Inklusion
Emoji Inklusion
Foto: Aktion Mensch e.V.

DRESDEN (KOBINET) Das neue Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen (LAG SH SACHSEN) heißt „Inklusionsnetzwerk Sachsen“. Für dieses Projekt werden nun Netzwerkpartner gesucht.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen ist ein freiwilliger Zusammenschluss und Dachverband regional und überregional tätiger Selbsthilfevereinigungen von und für Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung sowie ihrer Angehörigen im Freistaat Sachsen. Ihre Tätigkeit konzentriert sich unter anderem auf die gesellschaftliche Mitwirkung sowie auf die Beratung der Mitglieder. Schwerpunkte sind die Umsetzung der UN-BRK, das barrierefreien Planen und Bauen sowie Arbeit für Menschen mit Behinderungen.

Für die Zusammenarbeit im „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ werden Einrichtungen, Vereine und Organisationen aus den Bereichen Sport, Bildung, Freizeit, Wirtschaft oder Gesundheit gesucht, die bereits inklusiv in Sachsen tätig sind oder sich für Menschen mit und ohne Behinderungen öffnen.

Durch das Netzwerk soll der fruchtbare Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander gefördert sowie neue Ideen für inklusive geben Projekte oder Kontakte vermitteln werden. "Außerdem bieten wir den Netzwerkpartnern Treffen und Schulungen an“, erklärt Dr. Matthias Müller, Vorsitzender der LAG SH SACHSEN. Die Beteiligung am Netzwerk ist kostenfrei. „Durch das Netzwerk wird sichtbar, wer beteiligt sich aktiv an der Inklusion in Sachsen, welche Projekte gibt es bereits oder wo sind Lücken“, erläutert Müller.

Über die Internetseite des Inklusionsnetzwerkes Sachsen können sich interessierte Einrichtungen und Organisationen online registrieren und ihre Daten hinterlegen. Die Netzwerkpartner werden öffentlich in einem Kurzprofil vorgestellt. Inklusive Projekte und Aktionen der Netzwerkpartner sind online in einer Übersicht abrufbar. Meldungen und Termine für Menschen mit und ohne Behinderungen runden das Internetangebot ab.

Das Projekt „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ wird durch den Freistaat Sachsen gefördert.

DRESDEN (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scgqxyz