Werbung

Springe zum Inhalt

Hygiene-Museum Dresden barrierefrei und inklusiv

Deckblatt dieser Broschüre des DHMD
Deckblatt dieser Broschüre des DHMD
Foto:

DRESDEN (KOBINET) Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden versteht sich als "Museum vom Menschen" und ermöglicht mit seinem barrierefrei zugänglichen Ausstellungen vielen Besuchern einen selbstbestimmten Museumsbesuch.  Mit einer neuen Broschüren, welche in gut lesbarer Schrift und kontrastreich gestaltet wurde, informiert das Museum anschaulich und leicht verständlich über ihr Ausstellungsprogramm, die barrierefrei Zugänglichkeit sowie über die Bildungs- und Vermittlungsangebote.

Aktuelle Informationen zu Ausstellungen und Veranstaltungen können auf der neu gestalteten Internetseite, jetzt auch in  Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache nachgelesen werden. Seit Anfang Mai für die Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" außerdem einen Guide in Deutscher Gebärdensprache, welcher als kostenfreie App herunter geladen oder an der Museumskasse ausgeliehen werden kann.

Bis zum 20. August ist noch die Sonderausstellung "Sprache, Welt der Worte, Zeichen, Gesten" zu sehen. Bei einem Besuch dieser Ausstellung können Besucherinnen und Besucher selbst entscheiden, ob sie dazu die Texte lesen, in Gebärdensprache anhören oder in leichter Sprache hören möchten. Tastobjekte, Audiodeskriptionen und Stationen zum Ausprobieren lassen den Besuch dieser Ausstellung zum Erlebnis mit allen Sinnen werden. Zudem finden regelmäßig öffentliche Führungen in leichter Sprache, in Gebärdensprache oder für Besucherinnen und Besucher mit Seheinschränkungen statt.

Weitere Einzelheiten zur Barrierefreiheit des Deutschen Hygienemuseums in Dresden sowie zu den Erlebnismöglichkeiten für die verschiedenen Sinne können über diesen Link nachgelesen werden. Auf dieser Website ist auch die erwähnte Broschüre als barrierefrei PDF-Datei herunter zu laden.

Die Videos mit Erklärungen zur Ausstellungen des Museums stehen unter diesem Link in deutscher Gebärdensprache zur Verfügung.