Menu Close

Nächste Station Potsdam

Plakat zur Lesung am 17.5.24 in Potsdam aus dem Roman Zündeln an den Strukturen
Plakat zur Lesung am 17.5.24 in Potsdam aus dem Roman Zündeln an den Strukturen
Foto: Stadt Potsdam

Potsdam (kobinet) Das Thema der Reform des Werkstättensystems wird derzeit auf vielen Ebenen heiß diskutiert. So auch bei den Lesungen von Ottmar Miles-Paul zusammen mit dessen Leseassistentin Sabine Lohner aus dem Roman Zündeln an den Strukturen. Allein im Mai 2024 stehen fünf Lesungen auf dem Programm. Nach Marburg, Mainz und Berlin findet am 17. Mai um 18:00 Uhr die nächste Lesung mit Diskussion in der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam, Am Kanal 47, in 14467 Potsdam statt, bevor es dann am 31. Mai nach Hamburg geht. Mit dabei, bei der von der Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam, Dr. Tina Denninger, initiierten Lesung ist auch der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Jürgen Dusel, der ein Grußwort sprechen wird. Im Roman geht es u.a. darum, was möglich wäre, wenn es keine Werkstatt mehr gäbe. Eine Übersetzung in Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache wird zur Verfügung gestellt.

Die Lesung ist Teil eines umfassenden Programms im Rahmen der Potsdamer Inklusionstage unter dem Motto „Vielfalt feiern, Barrieren abbauen“, die am 27. April begonnen haben und noch bis 26. Mai 2024 mit vielfältigen Angeboten aufwarten.

Link zur Ankündigung der Lesung in Potsdam

Link zum Programm der Potsdamer Inklusionstage 2024

Ottmar Miles-Paul berichtet nicht nur täglich im Online-Nachrichtendienst kobinet-nachrichten über aktuelle Entwicklungen zur Behindertenpolitik. Im August 2023 hat der 59-jährige Seh- und Hörbehinderte seinen ersten Roman mit dem Titel „Zündeln an den Strukturen“ veröffentlicht. Damit „befeuert“ er im wahrsten Sinne des Wortes die aktuelle Diskussion um die längst überfällige Reform des Systems der Werkstätten für behinderte Menschen (WfBM). Denn anhand einer Brandstiftung in einer Werkstatt geht der Roman der Frage nach: Was wäre, wenn es keine Werkstatt für behinderte Menschen mehr gäbe? Welche anderen Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wären möglich?

„Sie haben es tatsächlich getan und sind selbst überrascht, dass sie zu einer solchen Tat fähig waren. Bestimmt hunderte Male hatten sie mit wachsender Frustration durchgespielt, wie sie sich gegen die Ungerechtigkeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen wehren können. Nun haben Helen Weber und ihre beiden Freunde das Werkstattgebäude in Brand gesetzt“, heißt es im Klappentext des Reportage-Romans. Weiter heißt es dort: „Wie kam es zu dieser Brandstiftung? Kommen Helen Weber und ihre Freunde mit dieser Tat davon? Und was wird nun in der Praxis aus dem theoretischen Gedankenspiel ,Was wäre möglich, wenn es keine Werkstatt für behinderte Menschen in unsrer Stadt gäbe‘ Katrin Grund, eine junge Volontärin der Lokalzeitung, ist aufgrund ihrer Schlaflosigkeit schnell an der Brandstelle. Bei der Brandstiftung wittert sie eine größere Story und hofft, damit endlich in der Redaktion Fuß fassen zu können. Sie beginnt über das System der Werkstätten für behinderte Menschen zu recherchieren. Dabei lernt sie die Enthinderungsgruppe kennen. Deren Mitglieder setzen sich für Inklusion und den Abbau von Barrieren ein. So entstehen Freundschaften, aber auch Verirrungen und Verwirrungen.“

Link zur Presseinformation der Landeshauptstadt Potsdam vom 14. Mai 2024 zur Lesung

Angaben zum Roman:

Ottmar Miles-Paul, Katrin Grund „Zündeln an den Strukturen“ – Reportage-Roman, Verlag epubli 2023, 288 Seiten.

Im Buchhandel erhältlich: ISBN-Nummer 9783757579388, als E-Book: ISBN-Nummer 9783757579760.

Oder direkt beim Verlag: 17,00 Euro plus 2,95 Euro Versandkosten, E-Book zum Preis von 5,95 Euro. Link:

https://www.epubli.com/?s=Z%C3%BCndeln+an+den+Strukturen

Weitere Informationen zum Roman, zu den Terminen der Lesungen und zu Berichten über den Roman gibts auf folgender Internetseite:

http://www.nw3.de/index.php/664-roman-zuendeln-an-den-strukturen-befeuert-diskussion-um-reform-des-werkstaettensystems

Allein im Mai finden Lesungen zum Roman in Marburg, Mainz, Berlin, Potsdam und Hamburg statt.

Kostenfreie Download-Möglichkeit des Romans

Link zur kostenfreien Möglichkeit zum Lesen und zum Download des Romans in der Online-Volltextbibliothek bidokbib