Nachrichten

Sport als Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen

Gruppenfoto der Sport-Inklusionsmanager/innen der ersten Phase und Mitarbeitende im DOSB-Projekt
Bild: DOSB

Die erste Phase des DOSB-Projekts „Sport-Inklusionsmanager/in“ wurde erfolgreich beendet. Mindestens acht der elf Frauen und Männer mit Behinderungen, die im Rahmen des Projektes „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ eingestellt wurden, werden in ihrer jeweiligen Sportorganisation über die Projektzeit von zwei Jahren hinaus weiterbeschäftigt. Die Arbeitgeber nutzen damit die Chance, qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter/innen im Team zu behalten.

weiter zu Nachricht Sport als Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen

NatKo verliert Einfluss auf "Reisen für Alle"

Logo der NatKo
Bild: NatKo

In dem aktuellen Newsletter informiert "Tourismus für Alle" (Natko) darüber, dass sie auf der Tourismusmesse ITB wieder mit einem Stand vertreten sein wird, sich in einem Projekt zu barrierefreien Naturerlebnissen engagiert, die Zusammenarbeit zu Informationssystemen und Barrierefreiheitskriterien ausweitet, aber den Einfluss auf das Verbreitung des bundeseinheitlichen Informations- und Kennzeichnungssystems "Reisen für Alle" verliert.

weiter zu Nachricht NatKo verliert Einfluss auf "Reisen für Alle"

ZDF-Berichte: Teilhaben - was ist es uns wert?

Logo des ZDF
Bild: ZDF

"Teilhaben - was ist es uns wert?" Dieser Frage ist das ZDF-Magazin sonntags vor kurzem nachgegangen und hat eine Schwerpunktsendung anlässlich des 10jährigen Inkraftretens der UN-Behindertenrechtskonvention ausgestrahlt. Zu Gast im Studio war der Aktivist Raul Krauthausen und auch über die prekäre Situation von Markus Igel und seine langwierige Auseinandersetzung mit den saarländischen Behörden um die Finanzierung seiner Assistenz wurde berichtet.

weiter zu Nachricht ZDF-Berichte: Teilhaben - was ist es uns wert?

Frageliste für zweite Staatenprüfung Österreichs

 UNO-Flagge mit Behindertenrechtskonvention
Bild: BIZEPS

Deutschland hat sie bereits vom UN-Fachausschuss über die Rechte von Menschen mit Behinderung bekommen, nun hat auch Österreich die Frageliste für die zweite Staatenprüfung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bekommen, wie das Online Magazin BIZEPS berichtet. Mag.a Sarah Hofmayr erklärt auf BIZEPS was das nun genau für das weitere Verfahren bedeutet.

weiter zu Nachricht Frageliste für zweite Staatenprüfung Österreichs

Berufsförderungswerk Mainz vermisst direkten Dialog

Demonstration vor dem Staatstheater in Mainz
Bild: BFW Mainz

Dem Aufruf der Schüler*innen des Berufsförderungswerks (BFW) Mainz folgten am Montag nach dessen Angaben ca. 300 Teilnehmer*innen, um bei einer Demonstration durch die Mainzer Innenstadt und einer Kundgebung am Mainzer Theater auf die besondere Situation ihrer Schule aufmerksam zu machen. Bei den Bemühungen der rheinland-pfälzischen Landesregierung eine Schulgeldfreiheit für Physiotherapieschulen zu erreichen, vermisst das BFW Mainz bisher den direkten Dialog, um zu einer individuellen Lösung zu gelangen die der besonderen Struktur dieser inklusiven Einrichtung gerecht wird, heißt es in einer Presseinformation des BFW Mainz.

weiter zu Nachricht Berufsförderungswerk Mainz vermisst direkten Dialog

Bundesregierung will Verbraucherschutz für Bahnkunden stärken

Signal zeigt Grün
Bild: hs

Die Bundesregierung will den Verbraucherschutz für Fahrgäste der Bahn stärken. Ein dazu vorgelegter Gesetzentwurf "zur Änderung beförderungsrechtlicher Vorschriften im Eisenbahnbereich" sieht unter anderem eine Bündelung bei den Zuständigkeiten für die Fahrgastrechte vor.

weiter zu Nachricht Bundesregierung will Verbraucherschutz für Bahnkunden stärken

Minister Wüst soll im Ringen um den DB-Mobilitätsservice eingreifen

Logo des VdK Nordrhein-Westfalen
Bild: VdK NRW

Wegen des Streits um die Finanzierung des Mobilitätsservices der Deutschen Bahn (DB) hat der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen jetzt den hiesigen Verkehrsminister Hendrik Wüst zum Handeln aufgefordert. "Es kann nicht sein, dass Menschen mit Behinderung seit dem 1. Februar wortwörtlich auf der Strecke bleiben", kritisiert der VdK-Landesvorsitzende Horst Vöge.

weiter zu Nachricht Minister Wüst soll im Ringen um den DB-Mobilitätsservice eingreifen

100 Jahre Ottobock

Logo von OttoBock
Bild: Internetgrafik Website

Am 18. Februar 2019 würdigt die Stadt Duderstadt das Jubiläum von Ottobock. Im Rahmen des Festakts werden Bundeskanzlerin Angela Merkel, der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte sprechen. Daran nehmen auf Einladung der Stadt rund 350 Ehrengäste unter anderem aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil.

weiter zu Nachricht 100 Jahre Ottobock

AI Gruppe Saarbrücken über Vorgänge rund um Markus Igel entsetzt

Paragraphen
Bild: omp

Mit Entsetzen verfolgt die Amnesty International Gruppe Saarbrücken die Vorgänge rund um Markus Igel. Igel ist ein junger Mann, der im Alltag auf Behindertenassistenzen angewiesen ist und dem das saarländische Landessozialamt sowie der Landkreis Neunkirchen als zuständiger Leistungserbringer nun die finanziellen Mittel kürzen will. Infolgedessen sieht sich Igel vor der Konsequenz, in ein Heim gehen zu müssen, da er die Kosten für die benötigte Rund-um-die-Uhr-Versorgung Zuhause nicht alleine tragen kann.

weiter zu Nachricht AI Gruppe Saarbrücken über Vorgänge rund um Markus Igel entsetzt

Aktionsplan zur Inklusion in Niedersachsen

Carola Reimann
Bild: Tom Figiel

"Wir leben in Niedersachsen Inklusion aktiv und denken das Thema ganz im Sinn der UN-Behindertenrechtskonvention als etwas ‚Selbstverständliches' mit", unterstrich die niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann anlässlich des gestern vorgestellten Aktionsplans Inklusion für die Jahre 2019 und 2020. Da Inklusion eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, zielen 147 konkrete Maßnahmen der Landesregierung darauf ab, Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen zu verwirklichen.

weiter zu Nachricht Aktionsplan zur Inklusion in Niedersachsen
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Gegen Einfalt hilft Vielfalt

Roland Frickenhaus
Bild: Roland Frickenhaus

Vielfalt ist nicht nur ein Konzept aus dem Methodenkoffer der Sozialarbeit, sondern sie ist auch die Voraussetzung zur Entfaltung menschlicher Einmaligkeit. Das klingt gut und wird vermutlich keinen Widerspruch hervorrufen. Der Konflikt entsteht an anderer Stelle: Da ist auf der einen Seite der Wunsch der auftraggebenden Verwaltung nach großtmöglicher Standardisierung und Vereinheitlichung Sozialer Dienstleistungen und da sind die konzeptionellen Ansätze von "Individualisierung" und "Personenzentrierung" der Dienstleister auf der anderen Seite. Während Vielfalt den (buchhalterischen) Planungs- und Verwaltungsaufwand stört, ist sie der Schlüssel zum Erfolg sozialer Diensteistungen. Ein Konflikt, der mehr Aufmerksamkeit verdient hat und der weitaus wichtiger ist als ein Frühschoppenthema. Hier geht es um Grundsätzliches.

Denn Vielfalt, Unterschiedlichkeit und Einmaligkeit können nur dort zur Entfaltung kommen, wo Vielfältige, Unterschiedliche und Einmalige tätig sind. Und dort wo "Empowerte" tätig sind, können sie auch erfolgreich beim Empowern ihrer Klient*ìnnen unterstützen.

weiter zu Nachricht Gegen Einfalt hilft Vielfalt
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Standortwechsel. Offene Kunstwerkstatt ICAL

Donnerstag, 7. Februar 2019 bis Donnerstag, 19. Dezember 2019 von 16:00 bis 19:00

Ein Jahr EUTB im Landkreis Stendal ICAL

Mittwoch, 20. März 2019 von 17:00 bis 18:30

Kunstgespräch in DGS: Lotte Laserstein ICAL

Samstag, 13. April 2019 von 14:00 bis 15:30

Führung für Blinde und Sehbehinderte: Lotte Laserstein ICAL

Sonntag, 14. April 2019 von 14:00 bis 16:00

Kurator*innenführung mit DGS: Lotte Laserstein ICAL

Montag, 6. Mai 2019 von 14:00 bis 15:00

Inklusive Führung: Lotte Laserstein ICAL

Sonntag, 30. Juni 2019 von 14:00 bis 16:00