Projekt für interaktive Selbsthilfe

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Screenshot der Cap4Free-Website
Screenshot der Cap4Free-Website
Bild: kobinet /hs

Lüdge (kobinet) Das Projekt Cap4Free wurde von Betroffenen für Betroffene ins Leben gerufen. Cap4free ist nun seit mehr als zwei Jahren ein Fest etablierter Bestandteil der Blinden und sehbehinderten Szene im virtuellen deutschsprachigen Raum. Mit weit über 2000 Mitgliedern ist das Cap4Free Projekt eines der am schnellst wachsenden Selbsthilfe-Projekte für Menschen mit unterschiedlichsten Handikaps.

Nicht nur durch das Partizipieren als Konsument der angebotenen Themen hilft cap4Free vielen Betroffenen in unterschiedlichsten Situationen und bei ganz individuellen Fragestellungen, sondern Das Erlebnis, Hilfe anbieten zu können, ist für viele User Von Cap4Free etwas ganz besonderes. Cap4Free sucht immer wieder nach aktiven Menschen, die Lust haben sich hilfestellend und ehrenamtlich zu engagieren oder auch nach interessierten Menschen, welche sich einfach nur selber verwirklichen wollen.

Egal ob im Bereich der sozialen Medien, der Mitgestaltung der Web Präsenz, beim produzieren und Erstellen von podcasts, als Administrator in einer unserer vielen WhatsApp oder Facebook Gruppen, oder auch nur als helfende Hand sucht das Netzwerk immer wieder aktive Menschen. Angefangen bei einem stetig wachsenden Angebot verschiedenster Themenspezifischer WhatsApp-Gruppen, Über eine vielfältige Präsenz in diversen Facebook-Gruppen und Seiten, bis hin zu persönlichen Treffen von Mitgliedern bietet cap4free Menschen mit und ohne handikap eine Ausgezeichnete Plattform der Kommunikation.

Seminare werden zu den verschiedensten Themen wie zum Beispiel dem Umgang mit Hilfsmitteln, Computerkursen, iPhone und Android Systemen, JAWS, NVDA, in den vielfältigen Bereichen der Lebenspraktischenfähigkeiten und so weiter auf extra hier für eingerichteten virtuellen Plattformen und auch in der realen Welt angeboten.

Willkommen sind alle.  Weitere Informationen dazu gibt es auf dieser Internetseite

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.