Erste Schülerpraktikantin in Kiel

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Die Schülerpraktikantin Narin Rashid
Die Schülerpraktikantin Narin Rashid
Bild: ZSL Nord

Kiel (kobinet) Seit dem 06. Mai 2019 hat das Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland für zwei Wochen eine erste Schülerpraktikantin. Die Praktikantin wird die Arbeit der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung und die politische Interessensvertretung kennen lernen.

„Wir freuen uns sehr, dass junge Menschen Interesse an unserer Arbeit haben und damit der Nachwuchs einen Einblick in die Selbstbestimmt-Leben-Bewegung bekommt“, so die Geschäftsführerin Janine Kolbig. Bei der Praktikantin handelt es sich um Narin Rashid. Sie ist 17 Jahre alt. Seit der Geburt hat sie eine Augenkrankheit, die sich Retinitis Pigmentosa nennt. Sie wurde in Allepo in Syrien geboren und ist zweisprachig aufgewachsen. Ihre Muttersprache ist kurdisch und in der Schule hat sie arabisch gelernt.

Vor sieben Jahren ist Narin Rashid mit ihrem jetzigen 14jährigen Bruder nach Deutschland geflüchtet. Von der 5. Klasse bis zum ersten Halbjahr in der 8. Klasse hat sie an der Gemeinschaftsschule Herman-Löns in Elmschenhagen gelernt und seit dem zweiten Halbjahr besucht sie die Leif Eriksson Gemeinschaftsschule in Mettenhof. Nasrin Rashid hat eine Schulbegleitung, die sie täglich begleitet und im Schulalltag unterstützt.

In der 8. Klasse müssen die Schülerinnen und Schüler ein zweiwöchiges Praktikum absolvieren. Da sie sich sehr gerne für Menschen mit Handicap einsetzt und die Möglichkeiten der Unterstützung kennen lernen möchte, hat sie im Internet recherchiert und ist so auf das Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland (ZSL Nord) aufmerksam geworden. "Besonders gut finde ich es hier, dass die Beratung direkt von Menschen mit Behinderungen durchgeführt wird. Dies ermöglicht, dass die Ratsuchenden sich besser verstanden fühlen. Ich freue mich auf die nächsten zwei Wochen, weil es mir hier sehr viel Spaß macht", betonte Narin Rashid beim Beginn ihres Praktikums.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.