Mit Seniorenticket für 1 Euro durch Hessen

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo von Hessen
Logo von Hessen
Bild: Hessen

Wiesbaden (kobinet) Das Seniorenticket Hessen soll am 1. Januar 2020 starten. "Ab dem kommenden Jahr wollen wir allen Seniorinnen und Senioren in Hessen ein einfaches, günstiges und extrem attraktives Angebot machen: Ein hessenweites Flatrate-Ticket für einen Euro am Tag“, sagten der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und die Aufsichtsratsvorsitzenden und Geschäftsführer der in Hessen aktiven Verkehrsverbünde RMV, NVV und VRN in Wiesbaden. Das Seniorenticket Hessen soll 365 Euro im Jahr kosten. Es richtet sich an die knapp 1,3 Millionen Seniorinnen und Senioren in Hessen und gilt ab dem 65. Lebensjahr.

Mit dem Ticket können Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen sowie Regionalzüge in ganz Hessen werktags ab 9 Uhr morgens und an Wochenenden und Feiertagen ganztägig genutzt werden. "Wir sind uns sicher: Das Ticket wird ein echter Renner.“ Die Aufsichtsräte der drei hessischen Verkehrsverbünde wollen über die neuen Angebote in den kommenden Wochen entscheiden. Zudem soll es ein Upgrade-Angebot für das Seniorenticket geben. Wer als Über-65-jähriger rund um die Uhr unterwegs sein will, zahlt für das Ticket 625 Euro und kann dafür auch in der 1. Klasse fahren und nach 19 Uhr und ganztags am Wochenende einen weiteren Erwachsenen und beliebig viele Kinder unter 14 Jahren mitnehmen.