Zuspruch für Protesttag wächst

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Sören Pellmann
Sören Pellmann
Bild: Die Linke

Berlin (kobinet) Nach Einschätzung der Paartei "DIE LINKE" wächst der gesellschaftliche Zuspruch für den Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. „Ich freue mich, dass der gesellschaftliche Zuspruch zur aktiven Beteiligung am europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung weiter wächst und zugleich mehr Verständnis für die Themen entgegengebracht wird“, erklärt der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann, Sprecher für Inklusion und Teilhabe der Linksfraktion.

„Die Demonstrationen und Veranstaltungen am gestrigen Tag haben aber auch gezeigt, mit wie vielen Diskriminierungen Menschen mit Behinderung leider auch heute immer noch konfrontiert werden. Während DIE LINKE wenigstens das Inklusive Wahlrecht für die Europawahl 2019 erkämpfen konnte, bestehen diskriminierende Regelungen beispielsweise zur Barrierefreiheit, der Assistenz und der Steuerpolitik weiter fort. So lange die Große Koalition Inklusion und Teilhabe stets unter den Kostenvorbehalt stellt, kann von Gleichstellung nicht glaubwürdig gesprochen werden. Inklusion darf keine Kann-Bestimmung sein. Daher wird DIE LINKE auch künftig konsequent an der Seite der Betroffenen stehen und für eine wirklich inklusive Gesellschaft kämpfen.“

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.